AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

In der St. Hemma KircheSo kommentieren Gläubige die Vorgänge in der Kirche

Wer um 6 Uhr früh zur Rorate geht, glaubt – und hat auch eine Meinung zu den Vorgängen in der Kirche. Wir haben uns in einer Pfarre umgehört.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
In der St. Hemma Kirche wurde Rorate gefeiert © ©helgebauer
 

Karge, funktionale Architektur statt feudaler Pomp zeichnen die Sankt Hemma Kirche im Norden Klagenfurts aus. Ähnlich hält es Pfarrer Gerhard Simonitti beim Predigen. „Zwei Minuten nur, stoppt mich, wenn ich länger brauche“, sagt er zu den zahlreichen Gläubigen, die sich um sechs Uhr früh zur Rorate versammelt haben. Im Schein von dutzenden Teelichtern braucht er auch nicht länger, um seine Botschaft zu verkünden: Man solle seine Gebete durchforsten. Manchesmal gebe Gott Zeichen. Dann lässt er wieder den Chor der Pensionsversicherungsanstalt der Bauern singen – „als Vorboten auf die göttlichen Chöre“.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

orbil
0
0
Lesenswert?

Mehr als Putzfrau sollten Frauen in der Kirche nicht anstreben


Das würden die Kleriker nicht aushalten.

Frauen in Führungspositionen bringen sie dann zum kolabieren.

Bischof verdient sich Kärnten keinen mehr. Man sollte es zu einer Filiale von Salzburg machen und das Domkapitel auflösen, aus Kostengründen.

Antworten
GordonKelz
2
2
Lesenswert?

INTERESSANT......

....ist dabei ,das viele Frauen dabei zu sehen sind ,die in der kath..Kirche in etwa den selben Stellenwert genießen wie im Islam . Natürlich hat wohl auch eine Frau die Hauptschuld an den Verfehlungen des Bischofs . Ist der Besuch der Rorate um 06:00 Uhr früh eine Art Selbstgeiselung ?
Gordon Kelz

Antworten