AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neues Hallenbad in KlagenfurtSo können Bürger bei der Hallenbad-Diskussion mitreden

Sowohl im Rathaus wie auch via E-Mail kann man seine Meinung zu den Hallenbadplänen abgeben.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Im Strandbad wird für die Petition geworben
Im Strandbad wird für die Petition geworben © elisabeth peutz
 

Wer den politischen Entscheidungsträgern seine Meinung zu den favorisierten Hallenbad-Standorten Ostbucht und Minimundus mitteilen will, kann dies im Rathaus, wie auch online machen. Im Foyer des Rathauses wurde ein Info-Stand eingerichtet. „Die Bürger können dort Zettel mit ihrer Meinung darauf ausfüllen“, sagt Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler. Auch für Angehörige könne man „ein oder zwei Zettel mitnehmen.“ Ein Mann wollte 40 solcher Zettel haben, „das haben wir aber abgelehnt.“ Gleichzeitig könne man der Stadtregierung auch via E-Mail an hallenbad-neu@klagenfurt.at die Meinung zu den Plänen schicken. Die bisherigen Eckdaten sind auch digital auf www.hallenbad-neu.at verfügbar. „Wir sammeln diese Meinungen und dann assen wir sie in die Entscheidung einfließen“, betont Pfeiler.

Kommentare (4)

Kommentieren
CuiBono
0
2
Lesenswert?

Doch noch ein Kommentar

zu dem Thema.
Mein erster war ja nicht erschienen. Ich denke, dass ein eingestellter Link - übrigens zu einem KlZ-Artikel - der Grund dafür war. Oder sonst ein technisches Problem halt. Auskunft gab es keine, dafür ist die Anfrage dazu verschwunden.
Ich bin schon neugierig, ob jetzt dieser Kommentar "geduldet" wird.

Also - zum Wesentlichen in konstruktiver Form aber zuerst noch Dank an gintonicmiteis für die klaren Worte da unten.

MMn sind beide Standorte am See eine schlechte Wahl.

Minimundus
Flächengröße 26.200 m2
Ostbucht
Flächengröße 11.500 m2

Ich kann mir nur vorstellen, dass der eklatante Unterschied durch die Notwendigkeit eines neuen Parkplatzes bei Minimundus begründet ist und man annimmt, einen solchen in der Ostbucht nicht zu benötigen und mit den vorhandenen Strandbad-Plätzen das Auslangen zu finden.
Eine Ansicht, die ich NICHT teile, insbesondere in Zusammenhang mit dem Ostbucht Pro-Argument "Saisonverlängerung durch Nähe zum Strandbad (Schlechtwetteralternative)".

Bei beiden Standorten wird als Pro-Argument auf die "Öffentliche Erreichbarkeit (Bus), Verkehrsanbindung (Autobahn)" hingewiesen.
DAS ist mehr als frivol.
Für die Bürger aus dem Norden, Süden und Osten wäre die Anreise mit Öffentlichen eine mühsame und zeitaufwändige Tour und eine Verstärkung des Individualverkehrs kann in dieser Stadt, die mit Anti-Feinstaubargumenten ganze Straßenzüge quasi sperrt, wohl nicht beabsichtigt sein.

Antworten
CuiBono
0
2
Lesenswert?

Teil 2

Damit bleibt der - im Schauprozess einer angeblichen Bürgerbeteiligung - voreilig eliminierte Standort Messegelände.

Dieses ist ohnehin den Großteil des Jahres verwaist, liegt Zentral und ist mit den Öffentlichen halbwegs akzeptabel auch aus allen Randbezirken erreichbar.

Warum "man" das nicht will - ich denk mir meinen Teil dazu, weil wenn ich das schreibe, wird wohl wieder alles gelöscht.

Wie andere Kommentatoren schon hinwiesen, geht es um ein Hallenbad für die Bürger, Studenten, Schüler, Kleinkinder und Sportler.
Schwimmen lernen, praktizieren, trainieren.
Möglicherweise - wie schon im bestehenden noch ein paar Reinigungsbäder und Saunamöglichkeit. Etwas Gastronomie ist auch angebracht. Gymnastik darf ruhig wegfallen, dafür gibt es genügend Fitnessstudios, die ohnehin nach Kundschaft dürsten.

Ein Zweckbau also.
Ein besonderer Ausblick auf See oder Berge oder sonst was ist für den Betrieb nicht notwendig und absolut verzichtbar.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Antworten
gintonicmiteis
0
8
Lesenswert?

Bürgerverar*che geht weiter...

bereits auf der ersten Seite der Website steht: "Mögliche Standorte sind Ostbucht und Minimundus"... wtf!? Warum ist ein innenstadtnaher Standort bereits ausgeschlossen? Weil die manipulierten "Bürgervertreter" sich leichtgläubig beeinflussen haben lassen?? Warum ist man nicht offen für andere Standorte, die nicht von einem Parteigänger vorgeschlagen werden?

Ich bin weiterhin für Neuwahlen, weil dieser Stadtregierung traue ich mittlerweile keine objektive Entscheidungsfindung mehr zu!

Antworten
gintonicmiteis
0
5
Lesenswert?

abgesehen davon,

dass auf der Website noch immer die vorsätzlich falsche Baugröße beim Strandbad eingezeichnet ist! Aber lasst mich raten: der zuständige Magistratsbeamte hat den Freitag Vormittag frei gehabt/Zeitausgleich/Krankenstand, deshalb lassen wir die Unwahrheit einfach noch ein paar Tage im Netz stehen... !

Antworten