Freude über FinaleinzugSo feierten die kroatischen Fans in Klagenfurt

Tausende Fans fieberten beim Public Viewing trotz Regens mit. Die kroatischen Fans waren klar in der Überzahl und durften am Ende auch jubeln.

Der Neue Platz war fest in der Hand der Kroaten © Marko Petelin
 

Kroatien steht nach dem 2:1 über England erstmals im Finale einer Fußball Weltmeisterschaft. Auch beim Public Viewing auf dem Neuen Platz in Klagenfurt feierten tausende Fans mit - die meisten von ihnen unterstützen das kroatische Team. Wie schon bei den letzten Spielen mit kroatischer Beteiligung waren die Sicherheitskräfte in Alarmbereitschaft. Es blieb aber alles ruhig. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel auch auf dem Neuen Platz riesengroß.

Kroatien-Fans feiern den Finaleinzug

Laut Veranstalter Manfred Dobesch waren zwölf Security-Mitarbeiter im Dienst, die eng mit der Exekutive kooperierten. „Jede Begegnung wird individuell bewertet“, sagt Polizei-Einsatzleiter Markus Tilli. „Bei den letzten Kroatien-Spielen gab es überschwängliche Feiern, aber keine Ausschreitungen“, betont Tilli. Er und seine Kollegen von der Einsatzeinheit haben viel Erfahrung mit Fußballfans.

Neuer Platz: Jubel über Finaleinzug

Bei den Spielen mit Kroatien kommt eine zusätzliche Sonderstreife mit acht Polizisten zum Einsatz. Eingreifen mussten sie zuletzt schon bei Pyrotechnik und dem Entzünden bengalischer Feuer. In solchen Fällen drohen Verwaltungsstrafen. Werden Feuerwerkskörper in Menschengruppen geworfen, sind auch Anzeigen wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit möglich.

 

Schlusspfiff im Halbfinale

Kommentieren