AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlagenfurtSo bunt wird Klagenfurt beim Bodypainting-Festival

Zum 21. Mal feiert Kärnten im Juli die Körperkunst. Bei der zweiten Auflage soll auch die Stadt bunt werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Bodypainting-Festival im Vorjahr
Das Bodypainting-Festival im Vorjahr © Markus Traussnig
 

Kirchtag oder Wiesenmarkt ist man zwar noch keiner, aber als "Traditionsveranstaltung" bezeichnet Alexander Barendregt das World Bodypainting Festival mittlerweile mit sichtlichem Stolz. Nach Jahren am Millstättersee und in Pörtschach ist man bei der 20. Auflage im Vorjahr in der Klagenfurter Innenstadt angekommen - "und wir wollen bleiben". Nachdem man sich im ersten Jahr mehr auf Behördenwege und Genehmigungen konzentrieren musste, will man heuer weitere inhaltliche Schwerpunkte setzen. So geht man mit der Bodypainting-Akademie neue Wege. Experten werden ihr Wissen um Technik, Farbe und Fotografie weitergeben. Auch musikalisch wird einiges geboten: Singer-Songwriter Lemo tritt ebenso auf die die Elektropunk-Band Mia und Culcha Candela, die bereits zwei Mal beim Festival zu Gast waren.

Was, wann, wo?

Das Festival findet vom 12. bis 14. Juli in den Parks rund um das Klagenfurter Stadttheater statt. Ein Festivalpass ist um 49 Euro erhältlich. Tickets gibt es >>hier<<.

Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz verweist auf das positive Echo des Vorjahres. "Es gab nur eine Anrainer-Beschwerde - und die betraf eine Veranstaltung, die zeitgleich stattfand." Heuer soll - aus Anlass des Jubiläums 500 Jahre Landeshauptstadt Kärnten - auch die Stadt intensiver in das Festival-Geschehen eingebunden werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren