WetterDer Herbst von seiner Sonnenseite

Warm anziehen lautet die Devise. Nichtsdestotrotz gehen sich einige Sonnenstunden im Freien aus.

© Weichselbraun
 

Überwiegend sonnig und herbstlich kühl mit um die 15 Grad wird es am Samstag. Der Luftdruck steigt und somit stabilisiert sich insgesamt das Wetter. Bereits am Morgen sollte die Sonne nach Sonnenaufgang länger scheinen können und sie sollte bis zum Abend ihre Vorherrschaft am Himmel auch nicht verlieren.

Nur hin und wieder ziehen vom Norden her auch ein paar Wolkenfelder im Laufe des Tages durch und verdecken dabei auch einmal die Sonne. "Die Temperaturen sind typisch herbstlich geprägt und vor allem in den Morgenstunden ist es oft schon recht frisch", prophezeit der Meteorologe Reinhard Prugger. Am Nachmittag steigen die Temperaturen zum Beispiel in Wernberg sowie in Nötsch im Gailtal auf Werte nahe 15 Grad.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.