Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Millstatt

Hoffnungsschimmer für Sprungturm im Strandbad Millstatt

Der gesperrte Sprungturm in Millstatt soll nach über sechs Jahren wieder in Betrieb gehen. Generalsanierung wird in Angriff genommen, geladenes Gutachter Verfahren ergab Siegerprojekt von den Architekten Sonja Hohengasser und Jürgen Wirnsberger.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Generalsanierung: Das Siegerprojekt von Sonja Hohengasser und Jürgen Wirnsberger sieht eine behutsame Sanierung vor und soll das Erscheinungsbild des unter Denkmalschutz stehenden Turms kaum beeinflussen © Rie-Press
 

Im Mai 2009 wurde der Sprungturm in Millstatt aufgrund von Sicherheitsmängeln behördlich gesperrt. Und seit damals versuchen die Gemeinde Millstatt und die Bäderbetriebe GmbH das unter Denkmalschutz stehende Wahrzeichen wieder seiner ursprünglichen Nutzung zuzuführen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren