AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kreatives Klagenfurt

Klagenfurterin fertigt Einzelstücke in Handarbeit

Spieluhr, Malblock oder Kuschelmonster: Die Klagenfurterin Verena Letonja entwirft und näht Einzelstücke für Klein und Groß. Unter dem Label "Veinzelstück" verkauft sie ihre Unikate online und auf Märkten in Kärnten.

Verena Letonja Klagenfurt
Verena Letonja liebt es, kreativ zu arbeiten © KL/Helmuth Weichselbraun
 

Kinder verändern das Leben schlagartig – davon können junge Eltern ein Lied singen. So ist es auch bei der Klagenfurterin Verena Letonja gewesen. Als sie vor fünf Jahren mit ihrer kleinen Tochter schwanger war, stand für sie fest, dass sie ihren Vollzeitjob als Grafikern nicht weitermachen kann. „Ich wollte schon lange meine grafischen Fähigkeiten und mein handwerkliches Geschick miteinander verbinden“, sagt die 37-Jährige, die nicht lange gefackelt und sich mit dem Label „Veinzelstück“ selbstständig gemacht hat.

Das war 2011. Heute ist sie für viele die erste (Online-)Adresse, um bei ihr „Kinderkram“ und hochwertige Accessoires für Groß und Klein zu kaufen. Und wie es der Name „Veinzelstück“ schon sagt, ist jeder Artikel ein Einzelstück – das „V“ steht für Verena. „Meine Produkte sind für Leute, die keine Industriewaren, sondern das Besondere suchen“, sagt Letonja, die ihre Waren online auf www.veinzelstueck.at sowie auf Messen und Märkten in ganz Kärnten verkauft.

Meine Produkte sind für Leute, die keine Industriewaren, sondern das Besondere suchen. 

Verena Letonja, Unternehmerin
 

Neben bunten Kuschelmonstern ist die „Puckschnecke“ momentan der Renner. Mit ihr kann man nicht nur ein Nestchen im Babybett bauen, sondern sie auch als Seitenschläferkissen verwenden. Aber auch Spieluhren, Kuscheldecken und Kindergartentaschen werden gerne bestellt. Ebenso Accessoires wie das „Malbuch 2 go“, das selbst in Letonjas Handtasche nicht fehlen darf: „Meine Tochter zeichnet gerne und so haben wir ihre Malsachen stets dabei.“

Zertifizierte Baumwollstoffe

Klein, aber fein ist das Sortiment für Kinderbekleidung: Pumphosen, Wenderöcke und Hüte stehen hoch im Kurs. „Für Erwachsene habe ich zum Beispiel Kosmetiktaschen und Buch- und Tablethüllen im Angebot“, sagt die Jungunternehmerin, die in ihrer Freizeit gerne im Garten werkt oder auf Reisen geht.

Generell verwendet die 37-Jährige nur gut waschbare, zertifizierte Baumwollstoffe, die sie in ihrer hauseigenen Werkstatt in Lendorf verarbeitet. „Mir ist wichtig, dass die Stücke nicht nur schön aussehen, sondern eben auch funktional und von hochwertiger Qualität sind“, erklärt Letonja, der die kreative Ader in die Wiege gelegt wurde: Von den Großeltern hat sie das handwerkliche Geschick gelernt, die Eltern haben sie stets unterstützt.

Mir ist wichtig, dass die Stücke nicht nur schön aussehen, sondern eben auch funktional und von hochwertiger Qualität sind. 

Verena Letonja, Unternehmerin
 

Den Schritt in die Selbstständigkeit hat die Geschäftsfrau nie bereut, im Gegenteil. „Ich bin zufrieden, wie es ist. So habe ich genug Zeit, um gleichzeitig kreativ und für meine kleine Familie da zu sein“, sagt Letonja, die laufend an neuen Entwürfen arbeitet. Denn neue Ideen gehen ihr so schnell nicht aus.

KERSTIN OBERLECHNER

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.