AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Politiker brüskiert Stadelfans

Politiker sagte Kulturverein Stadel, Grund und 100.000 Euro zu. Entscheidendes Treffen ließ er platzen, weil er den Stadel verkauft habe.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
© KK
 

Die Mitglieder des Vereins "Stadelfenster" sind außer sich vor Wut und Enttäuschung! Seit zehn Jahren kämpfen sie um die Rettung des historischen Stadels in Emmersdorf, nördlich von Klagenfurt. Sprecherin Inge Müllner: "Im Dezember versprach Vizebürgermeister Albert Gunzer, uns den Stadel, etwas Grund und 100.000 Euro Anschubfinanzierung zu schenken." Karl Schechtner, Vereinsmitglied und Zivilingenieur, erstellte deshalb ein Konzept für ein Generationenhaus mit betreutem Wohnen, Hort, Vereins- und Veranstaltungsräumen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren