AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BeislszeneIm „Park“ werden jetzt Panini, Kaffee und Co serviert

Mario Held hat „Depot“-Filiale im Feldkirchner Milesipark ins Café „Al Panino“ umgebaut. Er bietet dort Cheesecake, Bubblewaffel und mehr.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Mit seinen Mitarbeiterinnen Sabrina (links) und Anne ist Mario Held im „Al Panino“ im Feldkirchner Milesipark für die Gäste da © Manfred Schusser
 

Wo noch bis vor Kurzem Vasen, Geschirr oder Dekoartikel verkauft wurden, werden jetzt Waffeln, Kaffee und Eis serviert. Die ehemalige „Depot“-Filiale im Milesipark wurde nämlich zum Café „Al Panino“ umgebaut. Betrieben wird es von Mario Held, in der Feldkirchner Beislszene kein Unbekannter – er ist seit elf Jahren in der Gastronomie tätig. „Ich wollte aber weg von der Abendgastronomie und mir etwas Ruhigeres suchen“, sagt Held. Die leer stehenden „Depot“-Flächen kamen ihm da gerade recht. 
Das Geschäftslokal wurde komplett umgebaut und seit drei Wochen ist Held gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen für die Gäste da. Serviert werden nicht nur die „Klassiker“ wie Kaffee, Tee und Co., Held hat auch einige Spezialitäten im Programm: Unter anderm, wie könnte es beim Namen „Al Panino“ anders sein, Panini, also kleine italienische Brote. Belegt werden sie unter anderem mit Tomaten-Mozzarella, Schinken oder Salami. Bis Mittag gibt es verschiedene Frühstücksangebote, ab Mittag dann diverse Gustoteller. Aber auch Süßes darf nicht fehlen. Zu den Spezialitäten des Hauses zählt Held den „American Cheesecake“ mit Mangospiegel und Schlagobers (3,50 Euro), diverse Shakes (4,70 Euro) sowie die Bubblewaffel mit Eis um 6,80 Euro.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren