AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AdventkonzerteMit Musik durch die stille Zeit

Vom Adventsingen über Kindermusicals bis hin zum Kirchenkonzert – die Vorweihnachtszeit hat in der Region Feldkirchen viel zu bieten. Wie haben eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Der Volksliedchor Feldkirchen lädt am Sonntag zum Konzert © Veranstalter
 

Feldkirchen: Besinnliches erstmals am Nachmittag

Das beliebte und vielfach ausverkaufte Adventkonzert des Volksliedchores Feldkirchen beschreitet heuer neue Wege: Einerseits wurde erstmalig ein Sonntagnachmittagstermin gewählt, andererseits gibt es heuer eine musikalische Begleitung durch ein Streichquartett, zwei Klarinetten und eine Harfe sowie ein Hirtenspiel.

Konzert. Sonntag, 9. Dezember, 16 Uhr, Stadtsaal Feldkirchen

Bodensdorf: Wenn der Neb’l aufsteigt 

Für die Mitglieder des Männergesangsvereines Bodensdorf ist das Lied „Neb’l steigt aus’n See“ eines der schönsten Weihnachtslieder in der friedvollsten und stillsten Zeit im Jahr. Deshalb hat man diesem auch die heurige „Bodensdorfer Adventstimmung“ gewidmet. Beim Konzert auf dem Platz zwischen Kindergarten und Volksschule in Bodensdorf wirkt weiters die Bläsergruppe der Trachtenmusikkapelle Bodensdorf mit.

Adventkonzert. Samstag, 15. Dezember, 16 Uhr, Dorfplatz Bodensdorf.

Feldkirchen: Es wird wieder "stad"

Wie in den Vorjahren sind die „Seer“ auch heuer wieder im Stadtsaal zu Gast Foto © KERSTIN JOENSSON

Im Stadtsaal ist das Vorweihnachtskonzert der „Seer“ bereits Tradition. Und so lässt es die steirische Truppe auch heuer wieder „Stad“ – so der
Titel des Konzertes – werden.

Konzert. Freitag, 14. Dezember, 20 Uhr, Stadtsaal Feldkirchen.

Feldkirchen: Viele Stimmen – ein gemeinsames Konzert

Der Arche Chor, das Ensemble der Musikschule Feldkirchen, ein Ensemble der Stadtkapelle Feldkirchen oder eine Abordnung der Jagdhornbläsergruppe Feldkirchen – das sind nur ein paar jener Gruppen, die am gemeinamen Adventsingen in der Feldkirchner Stadtpfarrkirche teilnehmen – auf Einladung von Stadtpfarrer Bruder Wolfgang Gracher, Vizebürgermeister Karl Lang und Bürgermeister Martin Treffner.

Konzert. Sonntag, 16. Dezember, 17 Uhr, Stadtpfarrkirche

Liebenfels: Im Glantal wird’s Weihnacht

Der Gemischte Chor Liebenfels hat alle Liebenfelser Musiker an einen gemeinsamen „Tisch“ geholt Foto © Veranstalter

Der Gemischte Chor Liebenfels veranstaltet am kommenden Wochenende eine „Liebenfelser Weihnacht“. Dafür ist es gelungen, alle Liebenfelser Chöre und den Musikverein zu einem gemeinsamen Konzert zu gewinnen.

Liebenfelser Weihnacht. Samstag, 15. Dezember, Markt: 17 Uhr, Hauptplatz; Konzert: 19 Uhr Kulturhaus.

Feldkirchen: Lisas Weichnatsfreude

Was es mit Lisas Weihnachtsfreude auf sich hat, das wird im Rahmen eines Musicals von Alexander Lombardi im Feldkirchner Amthof beantwortet. Aufgeführt wird „Lisas Weihnachtsfreude“ vom Kindersingkreises „Kids Forever“.

Musical. Freitag, 21. Dezember, 17 Uhr, Amthof Feldkirchen.

Gerlitzen: Konzert in Serie

Gleich eine ganze Serie an Konzerten wird im Mountain Resort Feuerberg auf der Gerlitzen geboten. Den Auftakt des Musikfestivals „Klassik im Advent“ macht die „Russische Nacht“ mit Natalia Anchutina (Domra) und Lothar Freund (Klavier). Das Konzert beginnt am 8. Dezember um 20.45 Uhr. Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden kommen der Kleine-Zeitung-Aktion „Kärntner in Not“ zugute. Bis zum 23. Dezember stehen insgesamt acht Klassik-Konzerte auf dem Programm.

St. Urban: Ein Stern zeigt den Weg

Die Singgemeinschaft nimmt in der Kirche Aufstellung Foto © Veranstalter

„A Stern kimmb durch die Nacht“ – unter diesem Motto findet das Adventsingen der Singgemeinschaft St. Urban statt. Geboten werden den Besuchern alpenländische Musikstücke, Advent-, Marien- und Weihnachtslieder sowie besinnliche Texten. Mit dabei sind die Singgemeinschaft St. Urban, die Bläsergruppe der Trachtenkapelle St. Urban sowie die Ziachsaitna Musi. Dazu liest Anna Maria Kaiser eigene besinnliche Texte.

Konzert. Sonntag, 16. Dezember, 17 Uhr, Pfarrkirche St. Urban

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren