AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenWas die "Bluesbreakers" in 35 Jahren erlebt haben

An die 2000 Mal sind die „Bluesbreakers“ bereits auf der Bühne gestanden. Angefangen hat alles im Gasthaus-Probelokal in Steindorf. Am Samstag wird zum Jubiläumskonzert geladen.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Die aktuelle Blues-Formation mit Helmut Spreitzer, Dieter Themel, Jörg Friessnegg, Kiki Oswald und Arthur Ottowitz (von links) © Nika Hölzl Praper
 

Er habe seinen Bandkollegen Arthur Ottowitz an der Hand genommen und gesagt: „Jetzt stehen wir Kärntner Bauernbuam in Peking im Workers Gymnasium Center und spielen vor 18.000 Menschen.“ Und obwohl die legendäre China-Tour der „Bluesbreakers“ schon fast 30 Jahre her ist, schwingt in der Stimme des Musiker-Urgesteins Dieter Themel noch immer eine große Portion Respekt und Ehrfurcht mit, wenn er davon erzählt. Für ihn war diese Tour sozusagen der „musikalische Olymp“, den die Blues-Musiker in ihrer jahrzehntelangen Karriere erklimmen konnten. 35 Jahre ist Themel mit seinen Bandkollegen bereits „on the road“, also auf der Straße – so auch der Titel des Jubiläumskonzertes, das am Samstag, 17. November, im Feldkirchner Stadtsaal über die Bühne geht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren