AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Von Europa nach Asien Sie stellen sich der wagemutigen "Mongol Rally"

Der gebürtige Feldkirchner Lukas Wank nimmt mit Kumpel an der „Mongol Rally“ – 17.000 Kilometer quer durch Europa – teil. Im Juli geht das zweimonatige Abenteuer los.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Florian Müllner (links) und Lukas Wank gehen unter dem Teamnamen „Freewheelin“ an den Start © KK/Privat
 

Als Lukas Wank (31) und Florian Müllner (30) ihren Bekannten erzählt haben, dass sie im Juli als eines von 300 Teams weltweit an dem wagemutigen Charityrennen „Mongol Rally“ von Europa nach Asien teilnehmen werden, fielen die Reaktionen unterschiedlich aus. „Meine Freunde sind neidisch“, sagt der gebürtige Feldkirchner Wank, der wie Müllner in Wien lebt. „Meine halten mich für wahnsinnig“, sagt Müllner. Wie auch immer: Ihr Vorhaben ist jedenfalls nicht ungefährlich, manche Teilnehmer sind auf der Rallye, die zwei Monate lang vielfach über Stock und Stein führt, bereits verunglückt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren