Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bezirk Feldkirchen Hohe Strafen: Offenes Feuer im Wald verboten

Die Brandgefahr sei zu groß. Osterfeuer betreffe das Verbot nicht, außer der Haufen befinde sich in unmittelbarer Nähe eines Waldes.

© tech_studio - Fotolia
 

Die Bezirkshauptmannschaft Feldkirchen verbietet das Feueranzünden im Wald und dessen Gefährdungsbereich. Grund sind die herrschenden Witterungsverhältnisse, sprich die Trockenheit. Jegliches Feuerentzünden im Wald und dessen Gefährdungsbereich - dazu zählen alle waldnahen Flächen - ist untersagt.

Das Verbot gilt für den gesamten politischen Bezirk Feldkirchen und tritt ab sofort in Kraft. Wer gegen die Verordnung verstößt, dem drohen Geldstrafen von bis zu 7270 Euro.

Osterfeuer betreffe das Verbot nicht, außer der Haufen befinde sich in unmittelbarer Nähe eines Waldes. Zudem gelten für Osterfeuer, die genehmigt werden müssen, nach wie vor die von der Regierung vorgeschriebenen Corona-Maßnahmen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.