AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Escape Dungeon Flucht von der Burg Liebenfels regt auf, Verein denkt an Auflösung

Abenteuerspiel „Escape Dungeon“ will sich auf Burg Liebenfels ansiedeln: 100.000 Euro sollen investiert werden. Der Dorfverein, der die Burg betreut, ist strikt dagegen: Er droht sogar mit Auflösung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ziel des „Escape Dungeon im Mittelalterstil“, der vier Jahre lang in Sörg war, ist die gemeinsame Flucht aus dem Kerker; Die Burg Liebenfels soll zum neuen Standort der Kerkerflucht werden, Umzug schon im März möglich
Ziel des „Escape Dungeon im Mittelalterstil“, der vier Jahre lang in Sörg war, ist die gemeinsame Flucht aus dem Kerker; Die Burg Liebenfels soll zum neuen Standort der Kerkerflucht werden, Umzug schon im März möglich © Weichselbraun (2), Köstinger, KK
 

Aus dem Kerker in Sörg mussten bisher nur die Spieler ausbrechen. Nun muss der „Escape Dungeon“ aber selbst flüchten. „Der Vermieter benötigt die Räumlichkeiten selbst. Daher müssen wir nach vier Jahren siedeln“, sagt Spieleleiter Hilmar Pfeiffer. Als neuen Zufluchtsort hat er die Burgruine Liebenfels im Visier. „Es schaut gut aus, wir verhandeln gerade mit dem Besitzer. Die Burg eignet sich dafür perfekt, wir könnten dort auch unsere authentischen Rüstungen und Waffen aus dem Mittelalter ausstellen“, so Pfeiffer.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.