AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärnten und Osttirol Gesunde Jause hält Einzug in den Schulen

Mehr Obst und Vollkorn, kaum Zucker – das ist Ziel des Projektes „Gesunde Schuljause“. Ein mobiler Berater informiert vor Ort.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Schülerinnen und Schüler kochen in der HLW Spittal täglich frisch und gesund ein Drei-Gänge-Menü für 100 Gäste © RIE-PRESS
 

Ein voller Bauch studiert nicht gern, das wussten schon die alten Römer. Doch gerade in der Schule, wo konzentriert gelernt werden sollte, ist die herkömmliche Kantinen-Verpflegung mit Extrawurstsemmeln und Schokoriegeln oft schwer und schlecht verdaulich.
Das Projekt „Gesunde Schuljause“ des Landes Kärnten will dem entgegenwirken. „Schulkantinen können einen wesentlichen Beitrag zu einer gesundheitsfördernden Ernährung leisten“, ist Gesundheitsreferentin Landeshauptmannstellvertreterin Beate Prettner überzeugt. Deshalb werden im Rahmen des Projektes die Schulkantinen der Kärntner Pflichtschulen dabei unterstützt, ihren Warenkorb gesünder zu gestalten.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren