AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärnten intern

Ex-Abgeordnete wird Hotelchefin

Wie der Zufall spielt! Am 17. Mai öffnet in Knappenberg das "Jufa"-Gästehaus seine Türen. Die künftige Hotelchefin ist Jutta Arztmann, bis zur Landtagswahl im Vorjahr FPK-Abgeordnete.

© KK
 

Jutta Arztmann war auch Bezirksparteisekretärin in Feldkirchen. Nachdem FPÖ-Chef Christian Ragger diesen Posten einsparte, war das AMS vorübergehend ihre Bezugsstelle. Jetzt hat sie einen schönen Posten in einem Projekt, das ihr Parteifreund Ex-Landesrat Harald Dobernig großzügigst gefördert hat.

Das "Jufa"-Gästehaus ist der Ersatz für das ursprünglich von Jörg Haider und der Rogner Gruppe in Hüttenberg geplante Tibet-Zentrum als Nachbildung des Potala-Palastes. Jufa (das Kürzel steht für "Junge Urlaubsidee für alle") ist eine steirische Gruppe, die in Kärnten mehrere Häuser betreibt. An der Finanzierung des jetzt in Knappenberg fertiggestellten Hauses übte der Landesrechnungshof 2012 massive Kritik. Denn von den Kosten in Höhe von 8,5 Millionen Euro zahlt das Land 6,6 Millionen. Für den Rechnungshof steht die Förderung des Landes "in keiner akzeptablen Relation zu den Arbeitsplätzen, die mit dem Projekt geschaffen werden".

Arztmann bringt immerhin die Voraussetzungen für den Job mit: Sie habe viele Jahre im Gastgewerbe und in der Hotelbranche gearbeitet, sagt sie.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren