AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Schuschnig im Interview„Illegale GTI gehören aus dem Verkehr gezogen“

Landesrat Sebastian Schuschnig (ÖVP) fordert pro Jahr zusätzlich vier Millionen Euro für den öffentlichen Verkehr und hält das Nächtigungsminus in Kärnten für nicht alarmierend.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Tourismusreferent Sebastian Schuschnig will nicht Nächtigungen zählen: „Wichtig ist die Wertschöpfung“
Tourismusreferent Sebastian Schuschnig will nicht Nächtigungen zählen: „Wichtig ist die Wertschöpfung“ © KLZ/Markus Traussnig
 

Sie heben mit einem Flug-Taxi ab und wollen Kärnten zum Land der Wasserstoffautos machen. Hätten der öffentliche Verkehr oder das Radwegenetz nicht Priorität?
SEBASTIAN SCHUSCHNIG: Ich glaube, dass wir kurz- und mittelfristige Maßnahmen, aber auch Visionen brauchen. Ich werde gewiss keinem Budget zustimmen, das nicht deutlich mehr Geld für den öffentlichen Verkehr vorsieht.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bond
1
9
Lesenswert?

Hereinspaziert

Darf ich vorstellen: Der nächste Angeber..

Antworten
VH7F
1
9
Lesenswert?

Alle illegalen Fahrzeuge gehören aus dem Verkehr gezogen

Nächtigungsminus nicht aussagekräftig? Wenn alle Länder ein Plus haben, sagt das schon was aus. Den Tourismusverbänden fehlt jedenfalls die Ortstaxe, die nach Übernachtung verrechnet wird und damit Wertschöpfung.

Antworten
fans61
8
26
Lesenswert?

Bla bla a la Schuschnig...

ein türkiser Schnösel, nicht mehr und nicht weniger.

Antworten