Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärnten

Landesrechnungshof zerlegt ehemaliges Kabeg-Management

Vernichtender Prüfbericht: Ex-Chefs der Landeskrankenhäuser haben von 2009 bis 2013 fast elf Millionen Euro für externe Juristen und Berater ausgegeben. Bei manchen Aufträgen wurde laut Prüfern Gesetz umgangen.

Dieser Notfall wird wohl ein Fall für die Gerichte
Dieser Notfall wird wohl ein Fall für die Gerichte © Weichselbraun
 

Die Diagnose ist verheerend. Der Landesrechnungshof (LRH) hat die Rechts- und Beratungskosten der Kabeg für die Zeit von 2009 bis 2013 unter die Lupe genommen. Die Kabeg, die Krankenanstaltenbetriebsgesellschaft, besteht aus Management und den LKH Klagenfurt, Villach, Wolfsberg, Laas und der Gailtal-Klinik.

Kommentare (29)

Kommentieren
pancomet
0
3
Lesenswert?

Beratungsauswuchs

Consulting hat sich von einer empfohlenen Impfung zu einer Seuche entwickelt. Berater werden aus dem eigenen Netzwerk ausgesucht, das Honorar ist typischerweise überzogen und die Häufigkeit der Inanspruchnahme steht in frappierendem Widerspruch zur zwischenzeitlichen Größe des Management-Apparates. Vor allem auch der häufige Führungswechsel hat es mit sich gebracht, dass niemand mehr selbst Verantwortung übernehmen wollte.

cc642736c4ae7fce1d4abe969ca563c0
9
3
Lesenswert?

Ein jeder kehre vor seiner Tür

Auch wenn es dem einen oder anderen Miesepeter nicht gefällt - aber wir sollten doch einmal bei den Fakten bleiben.
1. Auch vor dem Ausscheiden des oft kritisierten KABEG-Vorstands wurden externe Berater eingesetzt.
2. Auch nach dem Ausscheiden der oft kritisierten KABEG-Vorstandsdame wurden externe Berater eingesetzt.
3. Der Einsatz externer Berater ist in schwierigen Unternehmenssituation ein gebotenes Mittel - dies umso mehr, als Neid und Missgunst die leistungsgerechte Vergütung interner Mitarbeiter verhindern.
4. Nach dem Ausscheiden der genannten KABEG-Vorstandsdame feierte die Freunderl-Wirtschaft neue und fröhliche Urständ.
5. Während ihrer Dienstzeit wurden Ergebnisbudgets eingehalten und schwarze Zahlen geschrieben - wie ist das eigentlich heute???
Ich halte es da mit Joh 8,7: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie ... Es ist schlimm, wenn man weder genug Verstand hat, um gut zu reden, noch genug Selbsterkenntnis hat, um zu Schweigen (de la Bruyère)

leo001
1
8
Lesenswert?

ich halte es lieber mit "Bertolt Brecht"lieber @bergundtal

Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher....so schauts aus

cc642736c4ae7fce1d4abe969ca563c0
5
1
Lesenswert?

Heuchler sind Lügner ...

Die Bibel sagt in Jakobus 3, 14: Habt ihr aber bitteren Neid und Streit in eurem Herzen, so rühmt euch nicht und lügt nicht der Wahrheit zuwider.

10efa8fc23d48479f794e0ec0db9a470
1
8
Lesenswert?

Bist du

einer von den Scheuch's???????

cc642736c4ae7fce1d4abe969ca563c0
5
1
Lesenswert?

Nein

Weder verwandt noch verschwägert ... Bist Du ein bezahlter Scherge der Roten???

mike68
4
7
Lesenswert?

Naja...

so lange diese Stellen, wie der Vorstand der Kabeg, politisch und nicht fachlich bestellt werden, wird es in dieser Form so weiter gehen. Fazit, somit ist das keine Überraschung. Geht auch an unseren derzeitigen Herrn Landeshauptmann der das fort setzt, was die anderen schon gemacht haben.

ed0fe5f98e13c0fe61deb3c0dd3186a
1
7
Lesenswert?

konsequenzen?

fehlanzeige!

georgXV
3
6
Lesenswert?

genau aus diesem Grunde gehen in Deutschland (und auch anderswo) zur Zeit tausende Menschen auf die Straße und protestieren GEGEN diese feigen Politiker !!!
Und die Zahl der UNGÜLTIG- bzw. NICHT-Wähler wird LEIDER immer größer !!!

georgXV
1
14
Lesenswert?

Goldfasan

völlig losgelöst von dem vorliegenden RH-Bericht, stellt sich für mich die Frage, wie jemand im Zeitalter des Internets und der Telekommunikation mehr oder weniger sofort wieder eine Anstellung findet, obwohl er / sie in den bisherigen beruflichen Tätigkeiten nur verbrannte Erde hinterlassen hat ???!!!
Recherchieren bzw. hinterfragen Arbeitgeber heute NICHT mehr ???

poeseMiezekatz
0
5
Lesenswert?

Wozu?

Wenn Posten parteipolitisch vergeben werden und man mit den profitierenden Freunderln gemeinsame Sache machen kann...?

800ceebc47e3d3c291ab941f46be1ac3
4
0
Lesenswert?

Ganz einfach

die Frau muss fachlich doch besser als in Kärnten immer hingestellt sein..

poeseMiezekatz
0
3
Lesenswert?

Genau, womanizer,

kann man ja im Rechnungshof-Bericht nachlesen!

869926c3f4b262893752e6c3e7e6b893
1
11
Lesenswert?

Und wo sind....

...die fetten Maden, die sich am Steuertopf vollgefressen haben?

helmutmayr
2
9
Lesenswert?

Die Ursachen sind mannigfaltig aber

eindeutig: Die Entscheidungsträger wurden und werden nach politischer Zugehörigkeit und nicht nach Qualifikation ausgesucht. Damit brauchen Sie Berater. Zusammenhänge die man nicht versteht muss man sich erklären lassen. Und Parteien brauchen immer Geld. Umsomehr je größer der Wähler- und somit auch Mitgliederschwund ist. Und eines lernen die ungelernten schnell: Wie Rückflüsse an die Parteien zu organisieren sind.

scaramango
2
26
Lesenswert?

Und wer stand politisch dahinter....

Scheuch & Scheuch >> einziges Ziel, Macht für sie selbst.
Manegold war eine perfekte Erfüllungsgehilfin, ebenso wie der "Kronjurist" des Landes, der das vom Verfassungsgerichtshof als "verfassungswidrig" erkannte Kabeg Gesetz erdachte!
Und wer zahlt den Schaden - die Scheuch - Brüder oder wir Steuerzahler....????

andreash
1
15
Lesenswert?

Stimme zu!!!

In dem Fall wäre das Geld bei den
Schotterbrüdern und der Deutschen zu holen

10efa8fc23d48479f794e0ec0db9a470
3
11
Lesenswert?

Du traust dich was!!!

Das ist ein Sakrileg, DEN Namen zu nennen!

empoerteuch
2
20
Lesenswert?

Warum hält man sich nicht an den Verursachern schadlos?

Ist doch ohnehin bekannt wer das war.

georgXV
1
9
Lesenswert?

ganz einfach

weil wir in der Hamat der Kumpalan / Hawararepublik leben und da solche Sachen unter den Teppich gekehrt werden, frei nach der Devise "hilfst Du mir - so helf´ ich Dir" bzw. "tust Du mir NICHTS - so tu´ auch ich Dir NICHTS" !!!
Und das ist der noch viel größere Skandal und KEINER haut dazwischen !!!

698695ca761e20d27518e92ba3460b93
1
9
Lesenswert?

Die KABEG ist wohl schon vor den Umtrieben des Goldfasans ziemlich aufgebläht.

Was vorher eine überschaubare Abteilung des Landes managte, hat eine ziemliche Eigendynamik entwickelt.

So kam es, dass der derzeitige Vorstand, der übrigens als seinerzeit in der Landesregierung Tätiger mit seinem Top-Team das Auftragsvergabegesetz verletzt zu haben scheint, auf der Gehaltsliste der KABEG nach der Höhe des Einkommens die Nummer 49 (NEUNUNDVIERZIG) ist.

c77ceee4702fc288b58311b338db3a65
1
22
Lesenswert?

Wenn dem so sein sollte...............

Warum ermittelt nicht schon längst die Staatsanwaltschaft?!
Oder wird dieser Betrag wieder einmal sang- und klanglos dem Steuerzahler aufgehalst?!

10efa8fc23d48479f794e0ec0db9a470
2
29
Lesenswert?

In diese Zeit

fällt doch auch die Tätigkeit einer Frau, die von den Kärntner Medien unter einen Glassturz gestellt wurde, und deren Namen man nicht einmal denken durfte????????

scaramango
1
15
Lesenswert?

Ja - da war Frau M. mit 2 Brüdern....

....die konnten ja nicht alles selbst wissen, dafür war auch der Gehalt viiiieeel zu gering 😩
Man sollte mal nachforschen, welche Anwalts- und Steuerberatungskanzleien als "Berater" tätig waren.

10efa8fc23d48479f794e0ec0db9a470
1
10
Lesenswert?

Die Anwaltskanzlei

ist auch bekannt. Habe von denen nach Öffnung meiner Daten durch die KLEINE auch einen netten Brief bekommen!!!!

tschele
3
4
Lesenswert?

Roß und Reiter, lieber Habich(t)

Roß und Reiter !!!

 
Kommentare 1-26 von 29