Wie oft hat man schon auf dem Beifahrersitz im Auto gewartet, während die Begleitung etwas zu erledigen hatte? Dass dabei der Autoschlüssel stecken bleibt, um das Autoradio zu benutzen oder um die Heizung laufen zu lassen, ist einfach so. Da denkt sich niemand was dabei. So war es auch bei einer Reinigungskraft aus Udine.

Die 55-Jährige saß am Donnerstagabend gegen 18.20 Uhr in ihrem Wagen am Beifahrersitz in der Nähe einer Take-away-Pizzeria und wartete darauf, dass ihr Mann mit den heißen Kartons wiederkommt. Eventuell befand sich darin eine "Pizza Diavolo", denn währenddessen hegte jemand anders einen diabolischen Plan.

Statt des Mannes kam ein Dieb

Als die Fahrertür aufging, freute sich die Fahrzeughalterin noch, weil sie glaubte, es sei ihr Mann, der mit dem Essen einsteigen wolle. Doch als der Mann die Tür zuschlug und die Frau anherrschte, sie solle ihm die Handtasche mit der Brieftasche geben, war ihr klar, dass sie gerade überfallen wird.

Die Bestohlene appellierte an die Bevölkerung, sich bei ihr zu melden, falls ihr Auto (am Foto) gesehen wird
© Privat

Ein dunkler Gegenstand, den die Geschockte für eine Pistole hielt, machte ihr noch zusätzlich Angst. Doch sie wollte die Handtasche nicht kampflos hergeben und wehrte sich. Der Unbekannte stieg aufs Gas, während er an der Handtasche riss. Die Frau öffnete die Autotür und ließ sich aus dem anfahrenden Auto fallen. Sie blieb unverletzt und nahm auch die Tasche mit.

Täterbeschreibung

Der Autodieb fuhr davon. Jetzt wird nach ihm gefahndet. Er soll etwa 50 Jahre alt sein, von kräftiger Statur, etwa 1,80 Meter groß, helle Haut und helle Augen haben sowie einen Dreitagesbart. Er trug eine graue Wollmütze mit einem weißen Streifen an der Stirnseite, eine dunkelgrüne Winterjacke und dunkle Hosen sowie eine Brille. Er soll akzentfreies Italienisch gesprochen haben.

"Als Putzfrau habe ich lange für mein Auto gespart. Ich hoffe, ich bekomme es wohlbehalten zurück. Ich brauche es auch, um zur Arbeit zu kommen. Ich habe das Auto im Juli 2022 gekauft. Es ist ein grüner Fiat. Wer ihn sieht, soll mich bitte kontaktieren", appellierte die Überfallene über das Friauler Nachrichtenportal "friulioggi.it".