Am Mittwochnachmittag gegen 14.00 ist in Damtschach in Wernberg aus bislang ungeklärter Ursache ein Einfamilienhaus in Brand geraten. Beim Eintreffen der Feuerwehr war bereits von Weitem eine meterhohe Rauchsäule zu sehen.

Die Ortsdurchfahrt musste während der Löscharbeiten gesperrt werden. Nach jetzigen Informationsstand waren bei Brandausbruch keine Personen im Haus. Die Löscharbeiten wurden durch die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Damtschach, Föderlach, Velden, Villach, Kerschdorf, Köstenberg, Lind ob Velden, Rosegg und Zauchen mit insgesamt zehn Fahrzeugen durchgeführt. Durch den Brand wurde niemand verletzt.

© Weichselbraun

Laut Polizei kam es bei dem Brandeinsatz auch zu einem Verkehrsunfall. Ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Zauchen kippte am Weg zum Einsatzort, im Kreuzungsbereich B83 und Damtschacher Straße um. Es wurde bei dem Unfall niemand eingeklemmt, allerdings wurden drei Personen leicht verletzt und zur Kontrolle ins LKH Villach gebracht.

Unfall am Weg zum Einsatzort.
Unfall am Weg zum Einsatzort.
© Weichselbran