Gemäß den gesetzlichen Vorgaben hat das Innenministerium Kärntens Landespolizeidirektorin, Michaela Kohlweiß, für weitere fünf Jahre in diesem Amt vorgeschlagen. Entsprechend den Gesetzen hat Landeshauptmann Peter Kaiser diesem Vorschlag zugestimmt. "Ich gratuliere Michaela Kohlweiß zur Bestätigung ihrer Funktion und zur Wiederernennung für fünf Jahre. Kärntens Exekutive ist unter ihrer Leitung gerade in herausfordernden Zeiten ein verlässlicher Partner für die Bevölkerung und die Politik und Kohlweiß zeichnet sich durch eine professionelle Herangehensweise an Problemstellungen aus. Ich bedanke mich als Landeshauptmann im Namen des Landes für die bisherige Zusammenarbeit und wünsche ihr alles Gute in den kommenden 5 Jahren. Das Schutzgefühl der Bevölkerung ist eines unserer höchsten Güter, dafür sorgt Michaela Kohlweiß mit unseren Polizistinnen und Polizisten", so Kaiser, nachdem der Briefwechsel mit dem Ministerium finalisiert und Kohlweiß damit bestätigt ist.