Peter Kaiser im Interview"Niemand hat böswillig etwas falsch gemacht"

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) über 15 Stunden lange Verhandlungen zu einem „unumgänglichen“ Lockdown, Fehler in der Bewältigung der Pandemie und die schwere Entscheidung für eine Impfpflicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
"Wir mussten die Notbremse ziehen", sagt der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser © Markus Traussnig
 

Die Liste der Politiker, die versprochen haben, dass es sicher keinen Lockdown mehr für alle geben wird, ist lang. Warum jetzt also doch?
PETER KAISER: Da ist einiges zusammengekommen. Eine Virusmutation mit höherer Übertragbarkeit. Der Impfschutz ist kürzer als von der Wissenschaft ursprünglich gedacht, auch bei mRNA-Impfstoffen empfiehlt sich schon nach vier Monaten eine Auffrischung. Und dazu kommt bei zu vielen Menschen eine Geisteshaltung, die eine Impfung ablehnt. Wichtig ist, daraus zu lernen und eine Pandemie nicht frühzeitig für beendet zu erklären.

Kommentare (24)
Boss02
0
5
Lesenswert?

Aussitzen.............

..........heißt das politische Zauberwort, der dumme Österreicher wird schon wieder vergessen.

Das ist das wahre Talent der Politiker !!!

Aber solange es keine persönliche Haftungen für Politiker gibt haben diese leider Narrenfreiheit!!

maxreader2
4
14
Lesenswert?

Alles nur Ausreden, um vom eigenen Versagen abzulenken

Die Experten haben schon seit langem auf diese Entwicklung aufmerksam gemacht, aber man hat sie einfach ignoriert, statt eine gute Impfkampagne durchzuführen und eine funktionierende PCR-Testinfrastruktur aufzubauen. Selbst als die Situation außer Kontrolle geraten ist, hat man gehofft, sich durchwurschteln zu können.

Leadership bedeutet, dass man rechtzeitig Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung trifft, selbst wenn sie unpopulär sind. Was in Wien ging, wäre auch in Kärnten möglich gewesen. Stattdessen haben Kaiser und Prettner aber alles verschlafen.

SoundofThunder
0
2
Lesenswert?

🤔

Und Kurz,Mückstein,Köstinger,Edstadler,Stelzer,Haslauer,Platter,Mikl-Leitner waren munter? Im Vergleich zu denen hat Kaiser alles richtig gemacht.

OE39
0
16
Lesenswert?

Böswillig

vielleicht nicht aber halt nicht vorausschauend und kleinkariert angesichts der immer älter werdenden Bevölkerung. Jeder kann sich selbst ein Bild davon machen wie Kaiser und Prettner Bettenabbau im öffentlichen Bereich betrieben haben. Vom Gesundheitspersonal gar nicht zu reden. Einfach nachzulesen auf der Seite von "Krankenanstalten in Zahlen". Hätte gerne den Link gepostet, wurde aber gelöscht.

OE39
0
4
Lesenswert?

Bettenabbau

War vielleicht nicht böswillig, aber auf jeden Fall kurzsichtig und völlig undurchdacht bei einer immer älter werdenden Gesellschaft. Speziell Kärnten hat das im öffentlichen Bereich extrem forciert. Danke dafür!!! P.S: Kann sich jeder hier selber ein Bild machen: http://www.kaz.bmgf.gv.at/ressourcen-inanspruchnahme/betten.html

Möchte gar nicht wissen, wie die Statistik des Mitarbeiterabbaus aussieht.

OE39
0
4
Lesenswert?

Danke

KLZ, dass Sie sich entschlossen haben, den Beitrag mit Link- verspätet, aber doch - noch zu posten.

kdi
2
7
Lesenswert?

Welcher ist der richtige Weg?

Es ist schwer einen Schuldigen auszumachen, welche Maßnahmen auch immer getroffen werden, es wird immer Menschen geben, die dagegen rebellieren. Wer hat das richtige Rezepte bzw die Lösung (ausgenommen natürlich die erforderlichen Impfungen) um aus dieser Pandemie zu kommen. Es hat schonauch an unserer Selbstverantwortung gelegen.

Amadeus005
2
9
Lesenswert?

Wo ist die Impfunterstützung?

Heute Mega-Schlangen überall. Anmeldung am Kärnten online-Portal vor Tagen ohne Terminzuteilung. - Ich hätte mir den Booster noch vor der Impfwelle geholt.

jumpbag
0
14
Lesenswert?

Jegliche Nachvollziehbarkeit der Politakteure ist

weggeschaendet! Keine Entschuldigungen mehr! Es reicht ! Ihr habt euch kollektiv zum Weltgespoett gemacht. Was wollt ihr noch?

Kariernst
1
16
Lesenswert?

Schön reden hilft nicht

Natürlich hat niemand böswillig etwas falsch gemacht das wäre ja fahrlässig jedoch war ist die Bekämpfung der Krise dilettantisch und egoistisch erfolgt jedes Bundesland macht eigene Regeln keine gemeinsame Strategie und kein Vertrauen in die Wissenschaft und noch immer gibt es keine 2 G Regel im Nationalrat, im Landtag, im Gemeinderat die billige Ausrede ist die Ausübung des freien Mandats doch steht es nicht in der Verfassung.
Wenn schon auch die Geimpften in einen Lookdown zwingt so sollte die Politik die 2G Regel in den Landtagen, in den Gemeinderat und im Nationalrat umsetzen oder seid ihr eine bessere Art von Menschen

missionlivecm
2
27
Lesenswert?

Böswillig eh nit…

Aber aus Unvermögen!!!

ronny999
7
12
Lesenswert?

Böswillig zur

geträumten Stimmenerhöhung und zum ausschließlichen Auffüllen der eigene Taschen arbeitet der Pferde Kickl bzw. die FPÖ - dies hat sich jetzt auch schon bis zu den ehemaligen FPÖ Wählern durchgesprochen. Dies ist mir aber nicht genug — ich will auch keinen unfähigen Landeshauptmann - die Fähigkeiten eines Kaisers und seiner SPÖ sind aber limitiert, wie sie es uns seit Monaten beweisen.

SoundofThunder
0
0
Lesenswert?

🤔

Und wie steht es um die Fähigkeiten eines Haslauers,Stelzer,Platter,Mikl-Leitner und Schützenhöfer?

Willi128
4
30
Lesenswert?

Wenn man manche Kommentare liest

glaubt man, dass nicht der Virus unser "Feind" und damit Auslöser aller Unannehmlichkeiten ist, sondern die Politiker und Virologen. Vielleicht hätte die Aufweichung der Sturheit mancher "Impfgegner" die Pandemie verhindern können, vielleicht auch nicht - wir wissen es nicht. Da sich lt. der Fachleute anscheinend zu viele Menschen nicht haben impfen lassen, haben wir jetzt "den Salat". Ich als Geimpfter mache aber die "Impfgegner" an der Misere nicht alleinverantwortlich aber mitverantwortlich. Diesen Vorwurf an die Ungeimpften darf ich als gesundheitsbewußter Mitbürger aber kundtun. Demonstrieren in der jetzigen Situation ist meiner Meinung nach keine Lösung. Stellen sie sich vor, die 65 % geimpften Mitbürger würden auch auf die Strasse gehen und für die Impfung demonstrieren, das Chaos wäre perfekt.

gonde
0
1
Lesenswert?

@Willi128

Ihr Vorwurf ist völlig unnötig, denn die erkennen das nicht einmal ansatzweise!

VH7F
15
1
Lesenswert?

65% die demonstrieren gehen, in Österreich?

Der war echt gut. Da muss man aus dem Haus gehen und irgendwo hinfahren.

Amadeus005
4
40
Lesenswert?

Viele haben etwas falsch gemacht

Politiker, Medien und sehr, sehr viele Einzelpersonen. Letztere ob keine Impfung, weniger Abstand, keine Maske. Mit Hausverstand hätten wir die Fehler der Politik ausgleichen können. - Es liegt doch schon ganz viel am Volk.

VH7F
6
14
Lesenswert?

Man kann auch böswillig etwas nicht tun?

Seit fast 2 nichts dazugelernt und viele Geschichten erzählt?

VH7F
2
3
Lesenswert?

2 Jahren

.

helmutmayr
6
33
Lesenswert?

Alle entschuldigen sich

Von Kurz, letztendlich der Master des Desasters, hört man nichts. Er müsste bei Mitterkehner beginnen und bei den Staaten des Südens deren Systeme er als verkommen bezeichnete aufhören.
Er hätte ja jetzt im Lockdown Zeit dazu.
Wie lange will die ÖVP ihn noch halten ?

jonny 123 at
2
6
Lesenswert?

Helmut

Jawohl du hast recht der kurz hat Corona im Rucksack herumgetragen und an die Bevölkerung verteilt und kikl muss jetzt mit dem Wurmmittel Corona bekämpfen

weihnachten2016
3
5
Lesenswert?

Falschen

Falschen Beitrag gelesen????

gonde
0
1
Lesenswert?

Nein, man muß nur etwas Ironie verstehen.

.

Bond
4
35
Lesenswert?

Verantwortung der Politiker

"Niemand hat böswillig etwas falsch gemacht." Wenn das der ultimative Maßstab für Politiker-Verantwortung sein soll, dann gute Nacht. Besser wäre es kompetente Leute an Schaltstellen zu setzen. Aber Corona zeigt, welch mittelmäßiges Personal in Österreich und auch Kärnten im Einsatz ist. Und es stimmt nicht, dass die Entwicklung der Corona-Zahlen die Prognosen übertroffen habe.