Neue Reha-HoffnungVon der "Klangfarbe des Gehirns" in der Therapie

Die Neurologische Musiktherapie in der Gailtal-Klinik in Hermagor verspricht Verbesserungen in der Neurorehabilitation. Star-Sopranistin Renée Fleming ist prominente Unterstützerin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Durch Bewegung im Takt der Musik können Schlaganfall-Patienten leichter das Gleichgewicht halten © Gailtal-Klinik
 

Adalbert E. hatte vor drei Monaten einen Schlaganfall mit linkseitiger Lähmung und konnte beim Stehen und Gehen das Gleichgewicht nicht halten. Diesen Eindruck hat man nicht mehr, wenn man sieht, wie er im Takt der Musik die Arme hebt und den Stock auf das Schlagzeug sausen lässt. Er bewegt auch den Rumpf im Takt nach links und rechts und steht gut auf den Beinen. Bei einem bekannten Marsch schlägt er zackig auf die Trommel und wippt mit den Füßen. „Dabei verlagert er automatisch das Gewicht, ebenso wie beim Heben der Arme und stabilisiert dabei auch das Gleichgewicht“, sagt Physiotherapeut Markus, der in der Gailtal-Klinik nach einer speziellen Zusatzausbildung Neurologische Musiktherapie anwendet.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!