Faaker SeeSuche nach 78-Jährigem wurde ergebnislos abgebrochen

Schwierige Bedingungen für die Hundestaffel des Samariterbunds. Am Samstag musste die Suche nach dem 78-Jährigen wegen des Harleylärms und der Hitze abgebrochen werden. Neuerliche Suche am Sonntag blieb auch ergebnislos.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Suche nach einem Vermissten © Samariterbund
 

Anstrengende Tage für die Rettungshundestaffel des Samariterbunds: "Am Freitag um 23.15 Uhr kam eine Einsatzanforderung an unsere Mantrailer vom Stadtpolizeikommando Villach", berichten die freiwilligen Helfer. Einen seit Mittwoch abgängiger Mann, dessen Fahrzeug von der Polizei im Raum Villach aufgefunden worden war, galt es zu suchen. "Wir haben mit einem Mantrail-Team, von dem aufgefundenen Fahrzeug weg, eine Suche gestartet", informiert der Samariterbund: "Allerdings mussten wir, aus Sicherheitsgründen die Suche in der Nacht vorläufig beenden. Wir haben sie aber am Samstag den zeitlich in der Früh fortgesetzt." Glücklicherweise fanden eine Hundeführerin und ihr Hund den Mann unversehrt. 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen