Kärntner Experten erklärenSo können Online-Bewertungen das Geschäft ankurbeln

In Bewertungen im Internet loben viele Gäste die Schönheit der Landschaft in Kärnten und Osttirol, viele wünschen sich mehr freie Seezugänge. Experte gibt Tipps, wie Unternehmen und Tourismusverbände auf die immer wichtiger werdenden Rezensionen reagieren sollten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Im Internet werden die Kärntner Seen meist positiv bewertet, für Verbauung gibt's aber Kritik (Symbolfoto) Online, Google, Bewertung, Kärnten
Im Internet werden die Kärntner Seen meist positiv bewertet, für Verbauung gibt's aber Kritik (Symbolfoto) © sepy - stock.adobe.com
 

"Denken Sie an sich selbst, wie oft sie googeln. Man sucht auf Maps die Route zu einem Lokal und hat gleich alle Fotos und Bewertungen", sagt Bernhard Pichler-Koban. Der Veldener Tourismuschef schult regelmäßig andere Touristiker und Unternehmer im Umgang mit Internet-Bewertungen und Social Media. Was ihm auffällt: "Die Bewertungen auf den Buchungsplattformen haben die meisten schon im Blick. Aber Google-Bewertungen werden oft noch zu wenig beachtet." Dabei würden gerade die Kunden diese Rezensionen immer öfter als Entscheidungsgrundlage nutzen, wenn es um einen Lokalbesuch oder um die Buchung eines Hotels gehe.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!