Von Baum getroffenFrau fand ihren schwer verletzten Mann im Wald

Arbeitsunfall Mittwoch im Lavanttal. Ein 56-jähriger Landwirt wurde von einem Baumstamm eingeklemmt. Er musste stundenlang auf Hilfe warten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch die Bergrettung stand im Einsatz
Auch die Bergrettung stand im Einsatz © Bergrettung St. Andrä
 

Mittwoch gegen 9 Uhr war ein 56-jähriger Landwirt aus der Gemeinde Frantschach/St. Gertraud mit Schlägerungsarbeiten in seinem Wald in Obergösel, Gemeinde Wolfsberg, beschäftigt. Nachdem er eine circa 40 Zentimeter dicke Esche gefällte hatte, wollte er diese ablängen. Dabei rutschte der 56-Jährige aus und wurde vom Stamm am linken Unterschenkel getroffen und eingeklemmt.

Der Mann schaffte es trotz großer Schmerzen, sich zu befreien. Zu seinem Handy, das er im 300 Meter entfernten Traktor gelassen hatte, schaffte er es allerdings nicht. Der Schwerverletzte musste ausharren, bis er gegen 12 Uhr von seiner Frau gefunden wurde. Diese hatte versucht, ihren Mann telefonisch zu erreichen. Weil ihr das nicht gelang, hielt sie Nachschau. Die Frau alarmierte die Einsatzkräfte.

Der Landwirt wurde vom Notarzt des Rettungshubschraubers C 11 erstversorgt. Bei der Bergung halten die Bergrettung St. Andrä sowie die  FF Frantschach, St. Gertraud, Wolfsberg, Kamp und Preitenegg mit. Der Hubschrauber flog den Schwerverletzten ins UKH.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen