Debatte über Pflege in KärntenAktuelle Stunde im Landtag: Werden Menschen in Heime gedrängt?

Landesausgaben für ambulante Pflege sinken, während sie für den stationären Bereich steigen, beanstandet die FPÖ. Spannende Themen in der Fragestunde.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Thema Pflege beschäftigt am Donnerstag den Landtag
Das Thema Pflege beschäftigt am Donnerstag den Landtag © Robert Kneschke - stock.adobe.co
 

Dem heißen Eisen Pflege widmet sich am Donnerstag die Aktuelle Stunde im Kärntner Landtag. Antragssteller ist die FPÖ, die einen "Notruf für die Pflege zu Hause" tätigen will. Der Rechnungsabschluss 2020 zeige, dass immer mehr Geld in die stationäre Pflege fließe, während die Ausgaben des Landes für die ambulante Pflege sinken, so die Freiheitlichen. 200 Millionen bei der stationären Pflege stünden 39 Millionen im ambulanten Bereich gegenüber.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.