Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neues GesetzGemeinderatssitzung darf künftig ins Wohnzimmer kommen

Video-Übertragungen von Gemeinderatssitzungen, Onlinebefragungen der Bürger oder ein transparentes Finanzcockpit: Kärntens Gemeinden bekommen ein neues, modernes Organisationsgesetz. Pandemie zeigt Folgen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Mit dem neuen Gesetz soll sich in der Gemeindearbeit Gravierendes verändern
Mit dem neuen Gesetz soll sich in der Gemeindearbeit Gravierendes verändern © KLZ/Markus Traussnig
 

Wie hat eine Gemeinde organisatorisch zu funktionieren, bis wann muss sich ein neuer Gemeinderat nach der Wahl konstituieren, was ist möglich, was verpflichtend? Bisher war die Allgemeine Gemeindeordnung (AGO) das Regelwerk. Die soll jetzt, beschleunigt durch die Erfahrungen der Covidpandemie -  abgelöst werden durch ein völlig neu aufgestelltes Gesetz mit modernerem Namen - und der Zeit angepassten Möglichkeiten. Künftig soll das Kärntner Gemeindeorganisationsgesetz den gesetzlichen Rahmen für die Kommunen bilden, so Landesrat Daniel Fellner (SPÖ) als Gemeindereferent.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren