Schule von morgen"Lehrer brauchen mehr Unterstützung"

Eltern, Lehrer und Schüler haben den Lockdown genützt, um Visionen für die Zukunft der Schule zu erarbeiten. SPÖ-Lehrer präsentierten Ergebnisse in Broschüre.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SP-Lehrer wünschen sich mehr pädagogische und administrative Unterstützung für die Kollegen
SP-Lehrer wünschen sich mehr pädagogische und administrative Unterstützung für die Kollegen © stock.adobe
 

"Die Lehrer fühlen sich allein gelassen", betonte Rudi Altersberger, Landeschef der sozialdemokratischen Lehrer, am Montag bei der Vorstellung der Broschüre "Schule von morgen" in Klagenfurt. Schüler, Eltern und Lehrer haben die Corona-Auszeit genützt, um Vorschläge für eine Schuler der Zukunft auszuarbeiten. Altersberger zog den Vergleich mit dem Fußball-Nationalteam: "Dort gibt es einen ganzen Bus von Betreuern, an den Schulen müssen die Lehrer alles alleine machen."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!