Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Woche der LandwirtschaftKärntner Bauern üben in Beschwerdebrief Kritik am ORF

Mit dem dieswöchigen Schwerpunkt ist der ORF Kärnten zwischen die Fronten geraten. Die Auswahl der Betriebe und Gesprächspartner stößt vier Fraktionen in der Landwirtschaftskammer bitter auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Martin Weberhofer beim Auftakt mit Helmut Petschar, Martin Gruber und Johann Mößler (von links)
Martin Weberhofer beim Auftakt mit Helmut Petschar, Martin Gruber und Johann Mößler (von links) © KK/LK
 

Berechtigte Beschwerde oder kleinmütige Kritik? Der ORF Kärnten ist jedenfalls zwischen die Fronten des Landwirtschaftskammer-Wahlkampfes geraten. Anlass ist die aktuelle „Woche der Landwirtschaft“. Den ganzen Tag wird im Radio von einem Schauplatz gesendet und ein bestimmtes Thema behandelt. Ambitioniert, vielfältig, informativ und durchaus unterhaltsam wird die Programm-Woche von den ORF-Gestaltern und Moderatoren präsentiert.

Kommentare (1)
Kommentieren
ackern
6
30
Lesenswert?

ackern

Immer die gleichen..................
Ob ORF oder KLZ werden immer dieselben landw, Betriebe vorgestellt:
Obst: Köstinger, Lauritsch
Milch: Petschar
usw.
Wieviel andere Betriebe haben wir in Kärnten ?..................