Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Parteigremien In der FPÖ wird Widerstand gegen Leyroutz heftiger

Parteikollegen sollen die alte Ankündigung von Christian Leyroutz, vorzeitig aus Landtag ausscheiden zu wollen, massiv einfordern. Zuletzt im Parteivorstand, Dienstag bei Bürgermeisterkonferenz.

Christian Leyroutz (links) und Parteichef Gernot Darmann
Christian Leyroutz (links) und Parteichef Gernot Darmann © Köstinger
 

In der Vorwoche, bei der Sitzung des FPÖ-Landesparteivorstandes, soll es heftig zugegangen sein, ist aus blauen Kreisen zu hören. Funktionäre sollen Christian Leyroutz, stellvertretender Klubobmann im Landtag, teils laut und mit Nachdruck gefragt haben, wann er endlich sein Mandat im Landtag abgibt. Denn Leyroutz selbst hat vor über einem Jahr deponiert, dass er sein Mandat nicht bis zum Ende der Legislaturperiode (2023) behalten werde.

Kommentare (5)
Kommentieren
himmel17
0
1
Lesenswert?

Honorar-Welt- äh - Stadt- äh Landesmeister kontra "Gratis-Schepfa"

Das Projekt Adler war seinerzeit für uns Bürger echt ein Hammer. Wir fühlten uns alle als unausgebildete, unterqualifizierte und ausgenützte "Gratis- Schepfa"!

ronny999
3
11
Lesenswert?

Dieser Leyroutz hat

Kickl Niveau - bitte langer der FPÖ erhalten bleiben!

mtttt
0
10
Lesenswert?

Leyroutz

hat eine selten zu findende negative Ausstrahlung. Er möge den Blauen lange erhalten bleiben.

Peterkarl Moscher
1
17
Lesenswert?

Super

Keine Aufregung über eine Partei die bei der nächsten Landtagswahl ja
eh nicht mehr gewählt wird. Eine Partei misst man an den handelnden
Personen und am Programm. Nachdem diese Partei beides nicht hat ist es
gut wenn sie nicht mehr gewählt wird!

GordonKelz
0
23
Lesenswert?

Da diese Partei einen " NICHTSNUTZ" ....

..darstellt...ist alles überflüssig!
Gordon Kelz