Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

WolfsbergArbeiter verfolgte Einbrecher mit Reizgas und Schäferhund

In der Nacht auf Sonntag brachen zwei unbekannte Täter in ein Autohaus in Wolfsberg ein. "Gestört" wurden sie von einem Arbeiter, der sie mit Reizgas und seinem Schäferhund in die Flucht schlug.

In dieses Autohaus drangen die bislang unbekannten Täter ein
In dieses Autohaus drangen die bislang unbekannten Täter ein © Georg Bachhiesl
 

Zwei bisher unbekannte Täter drangen in der Nacht auf Sonntag, gegen 1.30 Uhr nachts in die Räume eines Autohauses in der Gemeinde Wolfsberg ein, nachdem sie ein Rolltor gewaltsam aufgebrochen hatten.

Kommentare (1)
Kommentieren
gonde
1
5
Lesenswert?

Dann kommt es womöglich zu der skurrilen Situation,

daß der Einbrecher nur ein "Du, du, du, das tut man nicht" hört und der Geschädighte oder Besitzer, bestraft wird, weil der arme Eonbrecher verletzt wurde!
Bei unser Streicheljustiz ist alles möglich!