Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

35.000 Beamte betroffenImpf-Start bei der Polizei wird verschoben

Gesundheitsministerium und Länder impfen wieder nach Altersgruppen, nicht nach Berufsgruppen. Begründet wird dies mit der Empfehlung der EMA, das Vakzin von AstraZeneca sei sicher.

CORONA:  START DER AUSREISEKONTROLLEN IN WIENER NEUSTADT
© (c) APA/ROBERT JAEGER
 

Der eigentlich für Montag geplante Start für die Corona-Durchimpfung von 35.000 Polizisten ist verschoben worden. Weil die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) den Impfstoff von AstraZeneca am Donnerstag auch für Menschen über 65 Jahren empfohlen hat, werden diese nun wieder bevorzugt behandelt. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

markus144
0
8
Lesenswert?

Die Polizei kann wenigstens...

"durchgreifen", wenn jemand sich nicht an die geltenden Corona Regeln hält und sich so eine Spur weit selbst schützen. Als MitarbeiterIn im Einzelhandel darf man sich mit Maskenverweigerern und Leuten die den Abstand nicht einhalten herumschlagen und wird noch beleidigt wenn man auf die Maskenpflicht hinweißt.
Wenn es dann um die Impfung geht, sind diese Leute natürlich wieder nicht der Rede wert...

hortig
8
9
Lesenswert?

Risikogruppen

Wann kommen die endlich in der Steiermark dran. In Wien werden seit zwei Wochen Risikopatienten aller Altersgruppen geimpft!!!!!!!!!

Zwickts_mi
1
23
Lesenswert?

Weshalb haben wir in der Steiermark nicht so ein Impfportal wie die Wiener?


Beim steirischen Impfportal für die Voranmeldung fehlt Entscheidendes - es wird nicht wie beim wiener Portal die Möglichkeit angeboten, dass man sich in das Portal einloggen kann und eventuelle Änderungen vornehmen zu können.
Und bei diesem Portal ist es auch möglich, dort auch Terminbuchungen für die frei geschalteten Gruppen mit auswählbaren Impfstrassen durchzuführen!

https://impfservice.wien/

Weshalb haben wir in der Steiermark nicht so ein Impfportal?

Liebe steirische Verantwortliche reißt euch endlich einmal zusammen, damit wir nicht länger Schlusslicht bleiben!

schlauer77
23
4
Lesenswert?

Staatsdiener Vorang?

Sehe ich das richtig? Wenn alle 65 jährigen geimpft sind kommt mal der Staatsapparat, dann Friseure und zuletzt die Heldinnen? Genau die Heldinnen dürfen dann ab Oktober Urlauben, Danke! Grrr

Anndrea
1
11
Lesenswert?

@schlauer77

Alle sind Helden, die in dieser Zeit berufsbedingt mit anderen Menschen nahen Kontakt haben.
Aber ältere Menschen gehören eben zur Risikogruppe, deshalb find ich diese Priorisierung OK.

Das mit dem Reisen dürfen, hat noch keine Eile. Vielleicht ist der "grüne Impfpass" auch so etwas wie die Corona-App, Corona-Ampel, "Kaufhaus Österreich", ....

Zwickts_mi
12
52
Lesenswert?

Auch darüber werden sich die steirischen Impfkoordinatoren hinwegsetzen!

Lehrer oder Kontaktpersonen von Schwangeren vor Ü65 zu impfen ist eindeutig rechtswidrig! Wurde trotzdem in der Steiermark gemacht!

Eindeutig rechtswidrig -den steirischen Impfverantwortlichen egal!
Steht so im aktualisierten nationalen Impfplan - den steirischen Impfverantwortlichen egal!

Keine Impftermine für Risiko- und Hochrisikopatienten - den steirischen Impfverantwortlichen egal!

Keine Impftermine für Personen mit Vorerkrankungen - den steirischen Impfverantwortlichen egal!

Zwickts_mi
10
31
Lesenswert?

Hallo liebe Rotstrichler!

Ihr seid anscheinend beim Fanklub der steirischen Impfverantwortlichen!
Hilfreicher als ROT zu stricheln wäre es, wenn ihr die Schlafnasen motivieren würdet, endlich in die Gänge zu kommen und das Impfen voran zu treiben! Falls ihr das nicht könnt, dann holt euch RAT und TAT aus Tirol oder Wien - die können das!
Es geht um MENSCHENLEBEN und nicht um irgendwelche fragwürdigen PR Aktionen!

erstdenkendannsprechen
1
7
Lesenswert?

eindeutig rechtswidrig

ist halt auch eindeutig falsch.

Zwickts_mi
0
1
Lesenswert?

@erstdenkendannsprechen Sie haben eine interessante Rechtsauffassung:

Wenn eindeutig entgegen eines rechtsgültigen Erlass des Gesundheitsministeriums gehandelt wird, dann ist das ??????

Zwickts_mi
0
1
Lesenswert?

Und weshalb, nachdem

im verpflichtend gültigen Impfplan eindeutig steht:

"Vorausgesetzt, dass allen Personen über 65 Jahren zeitnah eine Impfung angeboten wird,
können folgende Personengruppen parallel geimpft werden:
[...]
Personal in Schulen, Kindergärten, Kinderkrippen und Kinderbetreuungseinrichtungen"

https://www.sozialministerium.at/dam/jcr:66bb10ab-122f-4149-a779-f26d62e93ca0/Erlass,%20Umsetzung%20und%20Einhaltung%20des%20COVID-19%20Impfplans,%20Aktualisierung.pdf

Und was lesen wir da?

..... Bei der
Verimpfung des vom Bund zur Verfügung gestellten Impfstoffes ist die im Impfplan
festgelegte Vorgehensweise zu befolgen. Dabei ist insbesondere auf die vorgegebene
vorrangige Verimpfung nach Alter und Hochrisikogruppen zu achten.

Der Impfplan ist auch auf unserer Home-Page verfügbar:
https://www.sozialministerium.at/Corona-Schutzimpfung/Corona-Schutzimpfung---
Durchfuehrung-und-Organisation.html.
Es wird ersucht, diesen Erlass an die zuständigen Stellen weiterzuleiten und seine
Einhaltung zu überwachen.