Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-VerstößePolizei löst Geburtstagsparty in St. Veit auf: 30 Anzeigen

Zehn Personen aus mehreren Haushalten hatten in einer Wohnung in der Nacht auf Sonntag gefeiert. Anrainer erstatteten Anzeige. Polizisten wurden von Partygästen beschimpft.

© APA (Themenbild/Archiv)
 

Die Kärntner Polizei hat in der Nacht auf Sonntag eine Geburtstagsparty mit zehn Personen aus mehreren Haushalten in Sankt Veit an der Glan wegen Übertretungen von Covid-Bestimmungen aufgelöst. Laut einer Aussendung von Sonntag früh war gegen 0.30 Uhr von Anrainern eines Mehrfamilienhauses "eine Lärmerregung angezeigt" worden. Die Lage konnte während eines Einsatzes letzten Endes beruhigt werden. Es wurden insgesamt 30 Verwaltungsstrafanzeigen gegen die Teilnehmer erstattet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

mahue
0
3
Lesenswert?

Manfred Hütter "Zum leidigen Thema"

Unser großer Sohn wurde am Samstag 18, gefeiert wurde nur zu viert mit meiner Frau, jüngerem Bruder und mir. War genauso schön und großartige Partyvorbereitungen haben wir uns auch gespart, dafür hat er mehr Taschengeld bekommen. Wenn man speziell Kinder richtig aufklärt, bekommt man positive Rückmeldungen aus der Schule, und hat als Familie genug Taschengeld um die Freizeit, jetzt angepasst an die schwere Situation, sinnvoll zu gestalten, als es für Strafen auszugeben.

gorisoft
3
1
Lesenswert?

Löschen

Warum wurde mein Kommentar gelöscht, die Kündigung kommt demnächst.

4e49ee76994728c6d666ac2c5e590433
33
4
Lesenswert?

Måchts die Gåstheiser

wieder auf, dånn gibts a weniger Privatpartys...

Lepus52
10
36
Lesenswert?

Es ist gut, dass etwas getan wird!

Die Dunkelziffer ist viel höher! Kein Nachbar traut sich Ärger einzugandeln, wenn er merkt, dass beim Nachbarn 20 - 30 Leute zu "Besuch" sind und feiern. Die Polizei sollte mehr durch Siedlungsgebiete fahren und hinterfragen, wenn abends 10 Autos vor Einfamilienhäuser parken.

alfjosef
7
41
Lesenswert?

Unglaublich, dieses Verhalten!

Es ist wohl nicht wahr, könnte ma/frau meinen! Da gibt es klare Verhaltensregeln, und ein paar "Obergescheite" missachten diese und führen sich gegenüber unserer Exekutive auf, als gäbe es keinerlei Gesetze zum Schutz unserer Gesundheit!
Da hilft nix, diese Personen sind abzustrafen, so oder so. Benehmen und Rücksicht auf die Mitmenschen sind auch im 21. JH und in unserem Lande immer "in"!
Zumindest hat das so zu sein. Ich wünsche keinem dieser Spezialisten, dass sie oder ihre Angehörige an einem ernsthaften Corona-Verlauf leiden müssten. Nachdenken, Hirn einschalten, das gilt! Und. Polizisten sind Organe unseres Staates. OK?

future4you
5
57
Lesenswert?

Ich feiere auch gerne

aber jetzt mit vielen zu feiern würde bedeuten, dass ich meine Kinder, meine Angehörigen, Freunde, Bekannte, Nachbarn, Arbeitskollegen, massiv gefährden könnte. Diese Gefährdung kann zu schweren gesundheitlichen Dauerschäden und letztlich zum Tod führen. Und ich würde wohl auch im Fall von Ansteckungen die Freiheit des anderen aufs Spiel setzen und der Wirtschaft, Volkswirtschaft und dem Gesundheitswesen massiven Schaden zufügen!!!

wollanig
16
1
Lesenswert?

Und Sie würden

den Lockdown verlängern.

eston
8
70
Lesenswert?

Wann kommen härtere Strafen?

Kariernst
67
19
Lesenswert?

Einfach widerlich

Die Wortwahl der Menschen hier ist widerlich und asozial Menschen die sich nicht an die Regeln halten als Pack zu bezeichnen ist widerlich oder wollen sie alle Raser Alkoholiker und Gurtmuffel Handytelefonierer als Pack zu bezeichnen ist einfach nicht zu tolerieren und wo bitte liebe Redaktion sind hier ihre ach so heiligen Foren Regeln alle diese hetzerischen Kommentare gehören sofort gelöscht

demitigo
0
8
Lesenswert?

Also Alkoholisierte und Handytelefonierer....

....am Steuer würde ich DEFINITIV "Pack" nennen!... "elendiges" noch dazu....

eston
8
38
Lesenswert?

@kariernst

Wortwahl passt; Pack packen und arrestieren.

Kariernst
34
10
Lesenswert?

Aber nur für SIE

Bei dem Brett das sie vor Kopf haben und genau so weit denken können wie lange das Brett vorm Kopf ist

eston
7
17
Lesenswert?

@kariernst

Wir wären längst aus Lockdown draußen, wenn alle die Regeln einhalten würden. Die Gastronomie bleibt zu, weil die Zahlen von den Ignoranten hinauf getrieben werden.
PS: mein Brett vorm Kopf ist 4,5 m lang - damit ich die 2m leichter einhalten ;-)

KleineMeinung
0
1
Lesenswert?

....i glab dei Brett..

...is eher a „Kanta“

amse84ik
5
24
Lesenswert?

Und Sie

Haben es anscheinend AUF dem K.pf bekommen...

wollanig
8
2
Lesenswert?

Auf den Kopf,

lern Deutsch.

wollanig
16
63
Lesenswert?

Vielleicht sollte man

St. Veit auch abriegeln, bevor es sowie kommt wie in Hermagor. Das trottolöse Verhalten scheint dort auch massiv verbreitet zu sein.

Kariernst
59
22
Lesenswert?

Kein Benehmen

Ihre Wortwahl ist assozial und widerlich und entbehrlich

kritik53
9
52
Lesenswert?

Benehmen?

Wie liegt das Benehmen dieser Personen? Ich glaube, dass man für dieses Pack noch deftigere Worte wählen könnte.
Aber alle wundern sich, warum es in Kärnten so viele Fälle gibt.

Oder könnte es sein, dass Sie bei dieser Party dabei waren?

kritik53
12
46
Lesenswert?

Benehmen?

Wie liegt das Benehmen dieser Personen? Ich glaube, dass man für dieses Pack noch deftigere Worte wählen könnte.
Aber alle wundern sich, warum es in Kärnten so viele Fälle gibt.

wollanig
14
60
Lesenswert?

Wer die Gemeinschaft

vorsätzlich derart gefährdet ist definitiv gerechtfertigt so zu bezeichnen.

zeus9020
20
80
Lesenswert?

AUF 1 WORT:

asoziales Pack!

Civium
5
36
Lesenswert?

Richtig das sie

getoppt und angezeigt wurden und nur zu hoffen dass auch Champagner-Partys in Millionärsvillen ausgehoben werden!!!

GustavSchatzmayr
9
51
Lesenswert?

...

vom ehemals kleinsten Innenminister aller Zeiten werden sie jedoch zu diesem Verhalten ermuntert!

kritik53
5
23
Lesenswert?

Leider

weil auch auf ihn diese Bezeichnung zutreffen könnte.

gonde
17
84
Lesenswert?

Genau solchen Elementen haben wir die hohen Zahlen an Infizierten zu verdanken!

Daher viel strengere Strafen, denn wie kpmmen die Vernünftigen dazu, darunter zu leiden!

 
Kommentare 1-26 von 29