Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Acht Kilometer gefahrenMit mehr als zwei Promille als Geisterfahrer auf A 2 unterwegs

Ein 51-jähriger Villacher war Mittwochabend schwer betrunken auf der Südautobahn (A 2) mit seinem Pkw in der falschen Richtung unterwegs. Auf Höhe Arnoldstein konnte der Lenker gestoppt werden.

 

Schwer betrunken fuhr Mittwochabend ein 51 Jahre alter Mann aus Villach mit seinem Pkw auf die Südautobahn (A 2) auf. Der Mann war mehr als acht Kilometer als Geisterfahrer auf der Richtungsfahrbahn Italien-Wien unterwegs, ehe er gegen 20.30 Uhr auf Höhe der Bärenbachbrücke in der Gemeinde Arnoldstein gestoppt werden konnte. Wie die Autobahnpolizei Villach bestätigt, verlief ein beim Mann durchgeführter Alkomatentest positiv - und zeigte mehr als zwei Promille an.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen