Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Drei Bezirke unter "Top fünf"Sieben-Tages-Inzidenz in Kärnten bleibt hoch

Nur Salzburg hat schlechtere Werte als Kärnten. Aktuell sind viele junge Menschen Corona-positiv.

158 positive Fälle wurden in Kärnten am Freitag vermeldet
158 positive Fälle wurden in Kärnten am Freitag vermeldet © photoguns - stock.adobe.com
 

Der aktuelle Corona-Hotspot ist das Bundesland Salzburg, gefolgt von Sorgenkind Kärnten – das zeigt die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen mit dem Covid-19-Virus in den abgelaufenen sieben Tagen je 100.000 Einwohnern. Diese Daten gelten als Grundlage zur Einschätzung der Pandemie.

Kommentare (3)
Kommentieren
scaramango
0
7
Lesenswert?

Der Wert bei den jungen Menschen ist gar nicht überraschend!

Mann/Frau braucht nur mal einen Blick auf die Skipisten oder Ausflugsziele des Landes richten. Dort stehen und sitzen junge Menschen in größeren Gruppen eng über längere Zeiträume zusammen, ratschen, trinken und haben Spass - ohne Masken!

Es ist ein Irrglaube, dass sich Menschen nicht im Freien anstecken können - leider ein sehr weit verbreiteter!

silviab
0
5
Lesenswert?

...und die Polizei

exekutiert nicht. Die Herren sitzen im Auto, sehen das, in den Orten wissen sie genau wo sich die Privatparties abspielen, bei welchem Hintereingang man hinein kommt´und man zu seinem Bier kommt. Die Polizei macht die Augen zu. Kann mir kaum vorstellen, dass die Herren dümmer sind als die Ortsbewohner! Aber warum auch? Lieber auf der Straße wegen geringfügigen Überschreitungen anständig kassieren. Da braucht man keinen Bericht schreiben, ist weniger Arbeit.....

mimilucki
0
13
Lesenswert?

Unglaubwürdig

Ich glaube die Zahlen aus Kärnten nicht mehr. Bei den ständigen Nachmeldungen haben die Zahlen wenig Aussagekraft. Aber es wäre wohl zu viel verlangt, einmal wirklich korrekte und aktuelle Zahlen zu veröffentlichen.