Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RegierungssitzungSee-, Rad- und Bergprojekte für den Ganzjahres-Tourismus

Mit sieben Millionen Euro an Förderungen wurden Investitionen in der Höhe von 30 Millionen Euro ausgelöst.

Radfahrer am Wörthersee
Radfahrer am Wörthersee © Peutz
 

"Moderne Infrastruktur und attraktive Angebote sind die Grundlage für einen erfolgreichen Ganzjahres-Tourismus in Kärnten", sagt Tourismus-Referent Sebastian Schuschnig (ÖVP). Die Kärntner Landesregierung hat in ihrer Sitzung am Dienstag den Bericht über die "See-, Berg- und Radinitiative" zur Kenntnis genommen, der die bisherigen Leistungen beinhaltet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dude
1
12
Lesenswert?

Das Bild beim Beitrag sagt mehr als 1.000 Worte!

Echt schräg! Da wird im Beitrag von Millionenförderungen für das Radwegenetz geschrieben und es wird ein Bild gezeigt, auf dem die Freizeitradler bei Reifnitz auf der Straße fahren MÜSSEN, weil genau dort überhaupt kein Radweg ist!!! Auch an vielen anderen Bereichen am Wörthersee Südufer ist der "Radweg" den Namen nicht wert!
Und auf der Antenne Kärnten läuft der Radio-Spot, der die "Wörtherseerunde" großartig bewirbt. Wahrscheinlich wird die Förderung für Marketing- und Werbekampagnen ausgegeben, anstatt für die Radwege selbst!

fans61
6
5
Lesenswert?

Am Nordufer gibt es Radwege und die Radler

radeln auf der Bundes- bzw. Landesstraße.
Ein Fahrverbot für 🚲 wäre da sinnvoll.

dude
0
5
Lesenswert?

Lieber fans!

Steigen Sie am kommenden Wochenende aufs Fahrrad und fahren Sie eine Runde um den Wörthersee! "Idealerweise" machen Sie dies mit Kindern, die sich in Ihrer Obhut befinden! Sie werden bemerken, dass der "Radweg" nicht nur am Südufer ein Fiasko ist! Auch die Fahrt von Velden über Pörtschach nach Klagenfurt über den "Radweg" ist ein Abenteuer! Probieren Sie es bitte aus! Mich wundert es nicht, dass viele auf die Straße ausweichen!