Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mit Black Hawk und AlouetteJägerbataillon 25 führt Luftlandegrundausbildung durch

Diese Woche ziehen Bundesheerhubschrauber ihre Blicke auf sich. Bis einschließlich Freitag nehmen rund 100 Berufs- und Zeitsoldaten an der Übung teil, die im Mittelkärntner Raum stattfindet.

Unter anderem wird das Einweisen und die Annäherung an den Hubschrauber trainiert
Unter anderem wird das Einweisen und die Annäherung an den Hubschrauber trainiert © Bundesheer/Christian Debelak
 

Bis einschließlich Freitag führt das Jägerbataillon 25, der Luftlandeverband der 7. Jägerbrigade, eine Luftlandegrundausbildung in Kärnten durch. Rund 100 Berufs- und Zeitsoldaten nehmen an der Übung teil. Im Einsatz stehen an die 20 Fahrzeuge sowie vier Hubschrauber der Typen „S-70 Black Hawk“, „Agusta Bell 212“ sowie eine „Alouette III“ als Notarzthubschrauber. Die Ausbildung mit Hubschraubern sei die Kernkompetenz des Jägerbataillons 25 und müsse daher regelmäßig geübt werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren