Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

LehrstellenbonusAK fordert Auffangnetz für arbeitslose Jugendliche

Die Jugendarbeitslosigkeit hat im Mai um 84 Prozent zugenommen. "Ein umfassendes Ausbildungspaket für Jugendliche ist gefordert mit mehr Möglichkeiten im überbetrieblichen Sektor“, so Goach.

Goach stellt Forderungen
© weixxx
 

Ein Auffangnetz für Jugendliche, die aufgrund der Corona-Krise arbeitslos geworden sind oder keine Lehrstelle finden, fordert die AK Kärnten. „Die zentrale Maßnahme ist der Ausbau der überbetrieblichen Ausbildung, um so vielen jungen Menschen wie möglich eine qualifizierte Berufsausbildung zu ermöglichen. Denn eines ist klar: Wenn die Krise vollständig überwunden ist, werden die Unternehmen Fachkräfte benötigen, um durchstarten zu können“, unterstreicht Präsident Günther Goach.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren