AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

CoronavirusDie Kärntner Hausärzte verlangen Test "bei jedem grippalen Infekt"

Sprecherin Maria Korak-Leiter zeigt massive Schwachstellen in der Corona-Bekämpfung auf und warnt: "Virus kommt nicht mehr von außen, sondern kreist längst bei uns".

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Unkonventionelle Lösung zum Schutz vor dem Virus: der Klagenfurter Arzt Alexander Perchtold
Unkonventionelle Lösung zum Schutz vor dem Virus: der Klagenfurter Arzt Alexander Perchtold © KLZ/Markus Traussnig
 

"Wir haben jetzt einen erhöhten Bedarf an Information und Austausch und den berechtigten Verdacht, dass auf uns in den Ordinationen von Politik und Behörde vergessen wurde.“ So beginnt das erste Rundschreiben von Maria Korak-Leiter, der Vertreterin der Hausärztin in der Ärztekammer, dem sie nun jede Woche ein weiteres folgen lassen will. Sie spricht die Nöte der Berufsgruppe an und sie analysiert, welche gefährlichen Schwachstellen es derzeit in der Zusammenarbeit mit den Behörden gibt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren