AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Forscher nennen Mitwisser Leopold Wagner, Rudolf Gallob und das "Netzwerk Wurst"

Das Grauen hatte einen Namen: Franz Wurst. Die Forscher holen nun auch Mitwisser vor den Vorhang und nennen ihre Namen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gewalttäter Franz Wurst
Gewalttäter Franz Wurst © Eggenberger
 

Jahrzehnte nach den Gräueltaten an der Heilpädagogischen Abteilung des LKH Klagenfurt und im Landesjugendheim Görtschach ist die Aufarbeitung der Machenschaften des ehemaligen Primarius Franz Wurst abgeschlossen. Und erstmals werden auch Politiker genannt, die von den Missbrauchsfällen gewusst, aber nie interveniert haben sollen: Ex-Landeshauptmann Leopold Wagner und der damalige Gesundheits- und Sozialreferent Rudolf Gallob, beide SPÖ.

Kommentare (5)

Kommentieren
joe1406
0
7
Lesenswert?

Obrigkeitsdenken

Man muss ja nicht so weit zurückschauen. Aus welcher Gesinnungsecke Leopold Wagner gekommen ist war ja wohl kein Geheimnis. Hat sich aber auf anderer Ebene wiederholt - auch Haider hat sich eine Machtstruktur aufgebaut, an der viele zerbrochen sind. Und es war eigentlich ein Lehrer aus Ferlach, der durch das Attentat auf Wagner Haider den Weg bereitet hat. So ein Attentat ist natürlich durch nichts zu entschuldigen - aber eine Wurzel kann sicher auch in der Allmacht der SPÖ unter Wagner in Kärnten gelegen haben. Die hat ja dann Haider beendet - und ein ähnliches System mit einer anderen Art von Populismus aufgebaut. Auf demokratischer Grundlage natürlich.

Antworten
Dagi1234
0
11
Lesenswert?

Die da oben

Ich dachte auch das Politiker für die Menschen da sind,habe wieder neues dazugelernt.

Antworten
leli
1
29
Lesenswert?

erschütternd

und hoffentlich kommt alles und kommen alle, die davon gewusst haben und weggeschaut haben ans licht. dank an die forscherinnen.

Antworten
gonde
1
28
Lesenswert?

Ja, die drei Affen sind/waren allgegenwärtig!

Ein negatives Wort über Wurst, war ja seinerzeit "Majestätsbeleidigung"!

Antworten
GordonKelz
3
31
Lesenswert?

ERST WENN SIE GESTORBEN SIND...

...darf darüber berichtet werden...
Was für Zustände! Und die Presse hat wohl auch geschwiegen, wie noch immer Tabu !
Gordon Kelz

Antworten