AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Bis zu minus 10 GradDie Eiszeit naht, Kärntens Seen werden freigegeben

Am Wochenende „Eis frei“ für den Hörzendorfer See. Der Rauschelesee bleibt vorerst gesperrt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Am Freitag soll der Hörzendorfersee zum Eislaufen freigegeben werden
Am Freitag soll der Hörzendorfer See zum Eislaufen freigegeben werden © Gudrun Kattnig
 

Kalte und klare Nächte sind vonnöten, um auf Kärntens Seen die längst erwartete "Eiszeit" einzuläuten. Und die prognostiziert Meteorologe Christian Stefan von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) für die nächsten Tage. "Jetzt besteht die Chance, dass das Eis auf den Seen wächst. Die Luft ist relativ trocken und es erwarten uns klare, kalte Nächte mit Temperaturen von bis zu minus 10 Grad Celsius, etwa im Gurk- oder Gailtal, und in den Ballungszentren bis zu minus 6 oder 7 Grad. Tagsüber dürften die Temperaturen in tiefen Lagen auf plus 1 bis 2 Grad ansteigen, in mittleren Höhenlagen auf 7 bis 8 Grad."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.