Region VillachSchutzmaßnahmen für Hochwasser wurden getroffen

In Villach hatten die Feuerwehren eine ruhigere Nacht, aber die Sicherheitsvorkehrungen für mögliche Überflutungen wurden umgesetzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Rosegg wurden umfassende Schutzmaßnahmen ergriffen © kk
 

Eine eher ruhige Nacht verbrachten die Feuerwehren im Bezir Villach-Land. "Aber wir sind gerüstet, für das was möglicherweise noch kommt", sagt Libert Pekoll, Bezirksfeuerwehrkommandant Villach-Land. Vor allem in den gefährdeten Gebieten wurden Sicherheitsmaßnahmen gesetzt. So orderte die Gemeinde Rosegg 2000 Sandsäcke für Schutzmaßnahmen.

Kommentare (1)
umo10
6
2
Lesenswert?

Bretter (vorm Kopf)

Das kann nur der Anfang sein! Der gesamte Gailverlauf von der Fußgängerbrücke in der Schütt bis Maria-Gail ist früher oder später weggerissen. Jetzt braucht es bald einen Plan Klimaschutz. Einen, der die Welt zeigt : Kärnten ist Vorreiter! Wir verbrennen kein Erdöl mehr! Wir bauen die S-Bahn aus als wären Villach und Klagenfurt schon eine gemeinsame Megastadt.