AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neuer VorschlagBäume aus dem Stadion sollen "Leben in Fabrik" bringen

Der Gailtaler Querdenker Herwig Ertl schlägt vor, die Bäume aus dem Klagenfurter Stadion in einer verlassenen Fabrik in Kötschach-Mauthen einzupflanzen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Bis 27. Oktober ist "For Forest" noch geöffnet © Christian Reiner
 

Echte Experten werden am 20. Oktober im Klagenfurter Wörthersee-Stadion erwartet. 57 Mitarbeiter des renommierten Schweizer Landschaftsarchitekten Enzo Enea schauen sich das Projekt „For Forest“ persönlich an. Enea, der in Rapperswil-Jona nahe dem Zürcher See seit 2010 auch ein Baummuseum betreibt, war für die Auswahl und Verpflanzung der Bäume im Stadion zuständig. Neben „For Forest“ stehen bei dem dreitägigen Besuch auch das Kärntner Botanikzentrum, der Stadtgarten und der Pyramidenkogel auf dem Programm der Schweizer.

Kommentare (7)

Kommentieren
CuiBono
4
16
Lesenswert?

Die Natur hilft sich selber

Da braucht man keine Bäume in eine Fabrik zu pflanzen.

Es reicht, die Bodenversiegelung zu entfernen und das Dach zu öffnen.
Alles weitere passiert dann durch Flugsamen von alleine und in 20 Jahren hat man dort die schönste Wildnis mit allen bei uns vorkommenden Sträuchern und Bäumen.
Aber nicht vergessen, auch die Wände auf zu machen, damit sich die Fauna auch wieder breit machen kann.

Die geschundenen Stadionbäume werden eine neuerliche Umpflanzung wohl eh nicht überleben.

Antworten
Don Papa
0
6
Lesenswert?

Genau so

So ist es, man braucht sich nur immer wieder die Bilder der “lost places“ ansehen wie schnell es geht bis sich die Natur alles zurück holt.

Antworten
gonde
3
13
Lesenswert?

Diese geschundenen Bäume in eine aufgelassene Fabrik pflanzen! Gehts noch!

Viel schräger kann ein Vorschlag fast nicht mehr werden.

Antworten
vilmaheinrich
6
6
Lesenswert?

Dann

schlage ich vor Sie adoptieren alle Bäume. Und fest umarmen.

Antworten
brezmeja
6
1
Lesenswert?

Idee umsetzen!

...Anschauungsbeispiel, wie sich es die Natur das ihre zurückholt..wäre ein Glücksgriff für das Gailtal...die aufgelassene Bahnlinie dafür schnell wieder reaktivieren!!

Antworten
joektn
0
4
Lesenswert?

😉

Die Bahnlinie ist bereits durch den Verein Gailtalbahn reaktiviert als sogenannte Anschlussbahn und könnte jederzeit wieder von Zügen befahren werden. Es muss halt nur jemand Züge bestellen und auch bezahlen..

Antworten
Begl
1
5
Lesenswert?

Top 🤦‍♂️

Und vor allem sehr CO2 schonende Maßnahme 🤦‍♂️

Antworten