AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Der letzte BriefSo verabschiedet sich Kickl von Österreichs Polizisten

Mit einer "positiven Abschlussbilanz" sowie "in Dankbarkeit und Demut" verabschiedete sich Herbert Kickl am Mittwoch von 27.000 Polizeibeamten.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
"Meine Abschlussbilanz fällt positiv aus": Ex-Innenminister Herbert Kickl (FPÖ)
"Meine Abschlussbilanz fällt positiv aus": Ex-Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) © APA/EXPA/GRUBER
 

Post von ihrem Ex-Chef haben Österreichs Polizisten am Mittwochmittag bekommen. Gegen 13 Uhr meldete sich der ehemalige Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) mit einem "Mitarbeiterbrief zum Abschied" bei den rund 27.000 Exekutivbeamten. Zur selben Zeit wurde Eckart Ratz zum Nachfolger Kickls angelobt.

Kommentare (23)

Kommentieren
Saufnix
4
7
Lesenswert?

Unglücklich

bin ich darüber nicht - eine Angst weniger. Der Wolf im Schafspelz führt noch die Herde an....

…..wenn soll man denn heute noch als "(Ver)treter des Volkes" wählen....

Antworten
Civium
1
8
Lesenswert?

Kurz hat Kickel

rausgeschmissen und wem schmeisst Kickel am Montag raus????
Wird ein spannender Montag!!!
Kickl ist mächtiger den je, aus der Opposition heraus!!!

Antworten
thj123
4
18
Lesenswert?

Was Kickl hinterlässt:? Neue, schöne, wenn auch ungeeignete Pferde

Ausreisezentren
-BVT
-Goldgruber
-Anweisung: die Kommunikation mit "kritischen Medien" "auf das nötigste Maß" zu beschränken.
-Sicherheitshaft bevor eine Straftat stattfindet.
-Falschinformationen bzgl. Mord in der BH Vorarlberg
+ Neue, schöne, wenn auch ungeeignete Pferde

Antworten
alsoalso
7
15
Lesenswert?

Kickl`s Abschiedsszenario.....

…..belegt das ihn Kurz und Van der Bellen richtigerweise hinausgeworfen haben

Antworten
CuiBono
14
75
Lesenswert?

Ich bin ein immuner Kärntner

weil das blaue Geschwafel von "Demut" haben wir hier schon mehrfach gehört.
Schutzimpfung in Milliardenausmaß erfolgreich erhalten.

Das einzig Wahre:
glaub keinem Blauen
trau keinem Blauen
red mit keinem Blauen
wähl keinen Blauen

Nur die allerdümmsten (Stimm-)Viecher wählen sich ihre Schlächter noch selber.

Antworten
joschi41
1
1
Lesenswert?

Kärnten

Aus Kärntnersicht kann man diesen strengen Appell unterschreiben. Zuviel haben diese Blaubrüder unserem Land schon angetan.

Antworten
tigeranddragon
2
5
Lesenswert?

Chapeau!

Das aus dem Mund eines Kärntners

Antworten
Hardy1
6
5
Lesenswert?

Hoffentlich. ..

...hat er sich auch von seinen so geliebten Polizei - Reitpferden verabschiedet....

Antworten
Lodengrün
10
42
Lesenswert?

Herbert

bricht gleich in Tränen aus. Das war sein Traumberuf, dachte das sei nun Lebensstellung. Und etwas muß man ihm lassen. Er hatte ein Konzept und das war auch alles penibel durchdacht. Wie krank das war ist eine andere Frage. Das mit den € 1,50, den Pferdchen, Puma, Grenzschutzübungen fiel ihm nicht über Nacht ein.

Antworten
KarlZoech
20
60
Lesenswert?

Ich fürchte mich so sehr, fühle mich so unsicher, seit heute Nachmittag, Minister Kickl ist weg.

So, und jetzt ist Schluss mit Ironie.

Antworten
SoundofThunder
28
58
Lesenswert?

Herbi!

Herbi,der Cowboy,reitet einsam in den Sonnenuntergang.Er ist unrasiert und staubig,denn sein Tag war ziemlich lang. Er hat seine süße Braut verlassen und er denkt an sie,und er spielt auf der Gitarre diese kleine Melodie. Herbi reitet schon zwei Wochen,von der Sonne (Gesinnung) tief gebräunt,seit er seine Frau verließ ist sein Pferd sein einziger Freund.Herbi fühlt sich frei und Kuhmist,als sein Gaul so mit ihm rennt,und er spielt dieses eine Lied weil er gar kein andres kennt. I‘m going to Ibiza! Herbi ist mit seinem Klepper schon seit Wochen unterwegs,das er nur dieses eine Lied kann geht ihm tierisch auf den Keks.Er zerschlägt seine Gitarre,denn das Lied,das macht ihn Krank,tritt sein Pferd und reitet wütend in den Sonnenuntergang. I‘m a lonesome Cowboy,and I‘m a long Way from Home. I‘m going to Ibiza! Und,Herbi,wenn dein Pferd dich tritt,dann weißt du,du bist nicht allein!

Antworten
MKRAMM
33
36
Lesenswert?

Das Problem

mit dem Suchtgiftmissbrauch, hat er anscheinend nicht lösen können - anders kann ich mir dieses wirre, mit Fehlern überhäuftes Schreiben, nicht erklären.

Antworten
zardoz
1
3
Lesenswert?

Deutsch

i hau mi imma vui oh, wenn mangelhaftes Deutsch von Experten kritisiert wird.

Antworten
kropfrob
11
27
Lesenswert?

mkramm:

auch nicht viel besser: zwei Komma- und ein Grammatikfehler in zwei Zeilen :-(

Antworten
SoundofThunder
7
15
Lesenswert?

Copyright

Ärzte Titel:Micha. Statt Micha habe ich Herbi geschrieben.Sonst ist der Text ident.

Antworten
MJ74
1
4
Lesenswert?

das ist doch...

El Cativo von den Ärzten. Wenngleich sich Micha ähnlich anhört, lol

Antworten
MJ74
1
1
Lesenswert?

@Sound...

retour, es ist doch der Micha :)

Antworten
SoundofThunder
2
3
Lesenswert?

MJ47

Na also! Sie haben es erkannt 👍.Da der Kickl so ein Faible für Pferde hat und gekündigt wurde fand ich das Lied irgendwie passend wenn er jetzt langsam in den Sonnenuntergang reitet😉

Antworten
Mein Graz
15
20
Lesenswert?

@MKRAMM

Da ist jetzt einer in den Pferdemist getreten! Vielleicht solltest du mal was anderes hören als den Volks-Rock'n-Roller...

Antworten
BernddasBrot
8
52
Lesenswert?

Am Linzer Video

sprach er vor den Identitären und zeigte sein Wohlbefinden mit den Worten...vor Euch spreche ich lieber als im Nationalrat . Dort gab er sich gegenüber den Kritiker nicht so versöhnlich , anstelle Fragen zu beantworten , gab es Beschimpfungen. Auch sein Wirken in der BVT Razzia wird unvergessen bleiben .

Antworten
Nixalsverdruss
21
95
Lesenswert?

Dieser Typ ist echt gruselig!

Es gibt irgendetwas an Kickl, das mich an die Vergangenheit erinnert.
Irgend etwas, das mich glauben lässt, dass er in seinem Amt eine ganz große Mission gesehen hat - und diese umsetzen wollte.
Das hatten wir doch schon mal in der Geschichte, oder...?

Antworten
Mein Graz
19
97
Lesenswert?

Ihm sei es daher nun nicht mehr möglich als Innenminister für ein "geordnetes und friedliches Zusammenleben" zu arbeiten

Der schreibt sogar in seinem "Abschiedsbrief" noch die Unwahrheit!

Ich bin echt baff ob so viel Frechheit.

Antworten
fans61
21
91
Lesenswert?

Demut

Ist für einen FPÖ'ler ein Fremdwort.

Antworten