AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Prüfer ratlosDrei Ledersessel aus dem Landesmuseum spurlos verschwunden

Der Landesrechnungshof nahm die Finanzen des Landesmuseums unter die Lupe. Dabei entdeckten die Prüfer skurrile Ausgaben in der Vergangenheit und großes Einsparpotenzial für die Zukunft.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Das Landesmuseum war jahrelang eine Baustelle - auch eine finanzielle, wie zwei aktuelle Prüfberichte zeigen
Das Landesmuseum war jahrelang eine Baustelle - auch eine finanzielle, wie zwei aktuelle Prüfberichte zeigen © Raunig
 

Zwei Prüfberichte zum Landesmuseum Kärnten (LMK) veröffentlicht am Donnerstag der Landesrechnungshof (LRH) - auch mit skurrilen Ergebnissen.

Kommentare (7)

Kommentieren
Smusmu
2
21
Lesenswert?

Bestes Beispiel

für den "Selbstbedienungsladen" Bund, Land und Kommunen.

Antworten
tannenbaum
0
20
Lesenswert?

Na ja,

Besucher werden die Sessel wohl nicht mitgenommen haben!

Antworten
gintonicmiteis
0
4
Lesenswert?

was wohl aus den Kunstwerken wurde,

die aus dem Klagenfurter Magistrat verschwunden sind?... oder die Marmorsteine, die nach den Straßensanierungen auf einmal unauffindbar waren?...
unsere Polizei scheint da bei der Aufklärung nicht sehr engagiert zu sein - oder wollen die Geschädigten (Magistrat bzw. Landesregierung) gar nicht, dass da überhaupt gesucht wird??

Antworten
GordonKelz
1
21
Lesenswert?

WAS....

...könnte man allein für die Armen des Landes mit diesem Geld unternehmen ...?
Das ist Diebstahl, Untreue und Korruption!
Restlos aufklären und anzeigen. Die Täter fristlos entlassen. Die bedienen sich an unser aller Vermögen.
Gordon Kelz

Antworten
chrxy1
1
18
Lesenswert?

besucher

Und wieviel Besucher pro Jahr???... wo bleibt die Verhältnismäßigkeit

Antworten
walterkaernten
3
14
Lesenswert?

rechnungshof

1.
aufruf an die politik:
ALLE noch offenen punkte des landesrechnungshofes SOFORT in angriff nehmen.
Zu jedem punkt eine Stellungnahme veröffentlichen was gemacht wurde.
ALLE Steuerzahler sollten ein recht auf die date haben.
Offen zugänglich in den medien.
Anstelle von EIGENWERBUNGEN in GEMEINDE und LANDESZEITUNGEN.

2.
@chrxy1
Ja genau das ist die frage. AUFRUF an die Redaktion:
Recherchieren wieviele besucher jährlich das musem besuchen
A: Wieviele zahlen trennen nach kinder und erwachsene
B: Wieviele bei freiem eintritt

Antworten
duMont
0
0
Lesenswert?

Hallo Stop

Vielleicht sollte man wieder mehr Wissenschaftler einstellen und weniger Manager und Verwaltungspersonal ? Ich hoffe Sie wissen alle, dass das Kulturbudget von Kärnten das niedrigste von Österreich geworden ist - sogar der ehemalige Verteidigungsminister im Burgenland gibt mehr Geld für Kultur aus.

Antworten