AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sondereinheit PumaWarum die A2 am Freitag für drei Stunden gesperrt war

Die A2 wurde auf Höhe Völkermarkt für Einsatz der Sondereinheit Puma gesperrt. Daten werden via Smartphone erhoben. Schwerpunkt lag auf Drogenkriminalität und illegalen Migranten.

Polizeihündin "Dukati" wartet schon auf ihren Einsatz
Polizeihündin "Dukati" wartet schon auf ihren Einsatz © Varh
 

Die beiden jungen Burschen aus Lienz waren sichtlich nervös. Vor allem der Beifahrer mit den Rastazöpfen. Womöglich hat die Fahnder der fremden- und grenzpolizeilichen Sondereinheit Puma aber auch der Rucksack mit der Aufschrift „Amsterdam“ auf die richtige Spur gebracht. Am Ende rückten die beiden die drei Gramm Marihuana freiwillig heraus. Eine Anzeige wird folgen. Ebenso für drei weitere Personen, die ebenfalls mit geringen Mengen Cannabis erwischt wurden.

Ganz locker und entspannt wirkte hingegen ein Autofahrer aus der Slowakei. Die belgische Schäferhündin „Dukati“ durchsuchte jeden Winkel seines roten Seats. Gefunden wurde aber nichts. Er konnte weiterfahren.

Generell verlief die dreistündige Schwerpunktaktion Freitagnachmittag am Verkehrskontrollpunkt Haimburg und in entgegenkommender Richtung auf Höhe St. Andrä ruhig und ereignislos. Die A 2 war in diesem Bereich gesperrt, tausende Fahrzeuge wurden kontrolliert. „Im Drogenbereich sind natürlich junge Männer unsere Zielgruppe. Die sind bei solchen Delikten häufig vorgemerkt“, sagt Einsatzleiter Johannes Dullnig.

Bei der Suche nach illegalen Migranten lag der Fokus auf größeren Fahrzeugen wie Kleinbussen. Pkw mit ausländischen Kennzeichen standen besonders im Mittelpunkt. Nur wenig zur Freude des Maserati-Fahrers aus Rumänien, dessen Kofferraum ausgiebig durchsucht wurde. Weil sich der Rückstau auf der A 2 zwischendurch über mehrere Kilometer erstreckte, musste die Sperre immer wieder aufgehoben werden. 

Jeder Winkel des Fahrzeuges wurde durchsucht Foto © Varh

Kontrolliert wurde am Freitag aber um einiges schneller als gewohnt. Seit rund zwei Monaten können die Beamten Personen- und Fahrzeugdaten via App erheben. Dafür reicht es, Führerschein oder Kennzeichen zu scannen. „Für uns ist das eine extreme Erleichterung. Bei Unfällen haben wir auf einen Klick Namen, Anschrift und Versicherungsdaten der Beteiligten“, sagt Dullnig. Der Sondereinheit Puma gehören in Kärnten derzeit 213 Beamte an.

Sobald der Führerschein gescannt wurde, liegen alle Daten vor Foto © Varh

Kommentare (6)

Kommentieren
Parsec
2
12
Lesenswert?

Mich erinnert das an eine Geschichte...

... von Paul Watzlawick: In einer Fußgängerzone steht ein Mann und klatscht alle 10 Sekunden in die Hände. Als ein Passant ihn fragt, was er denn tue, antwortet er: „Ich vertreibe die wilden Elefanten“. Erstaunt entgegnet der Passant: „Aber hier sind doch gar keine Elefanten.“ Worauf der klatschende Mann zufrieden lächelt und feststellt: „Sehen Sie, das Klatschen wirkt“.
Aber was soll's - die Show wirkt und hat ihr Publikum gefunden...

Antworten
tannenbaum
7
15
Lesenswert?

Je

mehr Polizisten, desto mehr können österreichische Staatsbürger schikaniert werden! Ist das der Plan des besten Innenministers? Ich fürchte, der Blau Wähler kapiert es noch immer nicht!

Antworten
gintonicmiteis
9
19
Lesenswert?

Also Großjagd auf harmlose Kiffer...


Sonst sieht man die Polizei ja wenig auf Kärntens Straßen - Raser und Verkehrsrowdies haben leichtes Spiel in diesem Land (bzw. werden vom neuen "Besten Innenminister aller Zeiten" auch noch ermutigt...). Und im Gegensatz zu den Canabisbuben gefährden die nicht sich selbst, sondern andere Verkehrsteilnehmer!

Unsere Polizei sind schon echte Helden...

Antworten
carpe diem
9
23
Lesenswert?

Bilanz?

Wie viele illegale Einwanderer? Wie viele Schlepper? Wie viele Drogendealer? Schön lsngsam fragt man sich wirklich, wie DIE ticken.

Antworten
Balrog206
9
5
Lesenswert?

Carpe

Na dann können wir nach deiner Auffassung die Kontrollen am Flughafen auch abschaffen oder! Wieviele Kriminelle und Terroristen werden schon auf dem Flughafen Graz u Klagenfurt schon erwischt !

Antworten
amse84ik
3
2
Lesenswert?

@Balrog206

Das ist DIE richtige Antwort an Carpe....

Antworten