Spittal/DrauAlmhütte geriet in Brand

Während ein 22-Jähriger in Spittal/Drau auf der Fuchsjagd war, geriet eine Almhütte im Bereich eines Ofenrohres in Brand. 50 Feuerwehrkameraden standen im Einsatz.

© KLZ/Fuchs
 

Am Dienstag gegen 22.30 Uhr geriet eine Almhütte im Bezirk Spittal/Drau im Bereich eines Ofenrohres in Brand. Ein 22 Jahre alter Mann hatte zuvor einen Holzofen eingeheizt und ist dann auf Fuchsjagd gegangen. Er selbst nahm dann die Rauchentwicklung aus dem Dachraum der Hütte wahr, ging zurück und begann sofort selbst mittels Handfeuerlöscher den Brand zu bekämpfen.

Die von ihm verständigte Feuerwehr traf dann mit etwa 50 Leuten ein und löschte den Brand. Neben dem Ofen gelagertes Bauholz hatte vermutlich wegen der abgestrahlten Hitze zu brennen begonnen. Die Schadenshöhe wird derzeit auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen