Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Alien Species"Immer mehr invasive Arten erobern Österreich

Krebse, Pilze und vor allem Insekten: In Europa erwarten Forscher eine Zunahme von 64 Prozent sogenannter "Alien Species" bis 2050. Das entspricht etwa etwa 2500 gebietsfremde Tier- und Pflanzenarten.

Waschbären auf dem Vormarsch
Waschbären auf dem Vormarsch © (c) dpa/Jochen Lübke
 

Forscher nennen sie "Alien Species" und sie erobern tatsächlich neue Welten. Und das nicht zu knapp. Denn die Anzahl sogenannter gebietsfremder Tier- und Pflanzenarten wird Berechnungen von Forschern zufolge bis Mitte des Jahrhunderts weltweit um mehr als ein Drittel ansteigen. Europa werde am stärksten davon betroffen sein, schreibt ein Team um Hanno Seebens vom Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum im Fachmagazin "Global Change Biology".

Kommentare (1)
Kommentieren
feringo
0
5
Lesenswert?

🤔

Ist Zuwanderung ein Naturphänomen?