Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gewinn verfällt wohlLottospieler holte Millionen-Gewinn nicht ab

Geld wird nun wahrscheinlich für gemeinnützige Projekte verwendet.

© Swiss Lotto
 

Ein unbekannter Glückspilz hat im Schweizer Zahlenlotto eine Million gewonnen, den Gewinn aber nicht abgeholt. Nun wird das Geld sehr wahrscheinlich für gemeinnützige Projekte verwendet.

Laut Swisslos-Sprecher Willy Mesmer habe die unbekannte Person am 25. April 2020 kurz vor 17.00 Uhr eine Tankstelle in Muri bei Bern betreten und dort einen Lottoschein abgegeben. Es war die perfekte Zahlenkombination, wie sich am selben Abend herausstellte. Einige Tage später ging der Glückspilz wieder in den Tankstellenshop und ließ sich die sogenannte Gewinneinforderungs-Quittung ausstellen. Diese traf aber nie bei Swisslos ein.

Auch ein Aufruf der Lotteriegesellschaft Anfang Oktober half nichts. Viele vermeintliche Gewinner meldeten sich mit abenteuerlichen Geschichten - nicht aber der wahre Glückspilz.

Theoretisch könnte diese Woche noch ein Kuvert mit Poststempel vom 24. Oktober eintreffen, sagte Mesmer. Allerdings gehe er nicht davon aus, dass dies der Fall sein werde. So dürfte die Million an die kantonalen Lotteriefonds weiterverteilt werden und so gemeinnützigen Projekten zugutekommen.

Dass Lottospieler ihre Gewinne nicht abholen, kommt laut Mesmer häufig vor. "Im Geschäftsjahr 2019 haben wir 13,7 Millionen Franken (umgerechnet 12,7 Millionen Euro) nicht abgeholte Gewinne ausgewiesen." Allerdings handle es sich dabei um die Summe aus vielen kleinen Gewinnen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren